Ehemalige Grundschule in Vadrup
Fahrradwerkstatt zieht um

Westbevern -

Die Fahrradwerkstatt von Westbeverner Krink und „Zib“ zieht nach Vadrup um.

Donnerstag, 04.10.2018, 14:24 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.10.2018, 17:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 04.10.2018, 14:24 Uhr
Die Fahrradwerkstatt befindet sich ab dem 10. Oktober in einem Klassenzimmer der ehemaligen Grundschule in Vadrup.
Die Fahrradwerkstatt befindet sich ab dem 10. Oktober in einem Klassenzimmer der ehemaligen Grundschule in Vadrup. Foto: Niemann

Albert Harmann , Elmar Bahr, Hubert Burlage und Stefanie John vom Westbeverner Krink sowie Arno Zubrägel von „Zib“ sind im Umzugsstress. Grund ist der Umzug der von ihnen betreuten Fahrradwerkstatt, die von der Grevener Straße 44 a im Dorf in ein Klassenzimmer der ehemaligen Grundschule am Brinker Damm in Vadrup wechselt. Dort werden ab dem 10. Oktober von 15 bis 17 Uhr wieder die Fahrräder zur Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit am Haken hängen. „Wir freuen uns schon auf das neue Zuhause und werden bis zur Eröffnung in Vadrup alles stehen haben“, verspricht Albert Haarmann. „Es liegt allerdings noch einiges an Arbeit vor uns. Eine Vielzahl an gebrauchten Fahrrädern und Berge an Material mussten vom alten zum neuen Standort transportiert werden“, sagt er weiter.

Auch weiterhin ist die Fahrradwerkstatt, die unter der Verantwortung des Krink steht und in enger Zusammenarbeit mit „Zib“ betrieben wird, mittwochs von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Mit den Angebot verknüpfen die Verantwortlichen mehrere Ziele: Einerseits werden die Flüchtlinge in die Aufarbeitung der Räder mit einbezogen, andererseits sollen sie mobil gemacht werden. Denn wer ein Fahrrad hat, der kann sich in und um Westbevern gut bewegen, um etwa Besorgungen zu erledigen.

Das Team ist ständig auf der Suche nach weiteren Zweirädern, Ersatzteilen oder Zubehör. Die Spenden können bei Albert Harmann, Engeldamm 7, ✆  89 42, oder bei Stefanie John, ✆  89 43 56, oder mittwochs direkt in der Fahrradwerkstatt abgegeben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6094648?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker