Versammlung der Schützengilde Raestrup
Eine Gemeinschaft voller Schwung und Elan

Telgte -

Die Schützengilde Raestrup blickte bei ihrer Generalversammlung zurück, sprach aber auch schon über das Schützenfest 2019.

Sonntag, 07.10.2018, 17:46 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 07.10.2018, 17:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 07.10.2018, 17:46 Uhr
Freuten sich über eine gut besuchte Generalversammlung: (vorne sitzend v.l.) Michael Büscher (Schriftführer), Niklas Hartmann (Prinz), Manfred Inkmann (Kassierer), Ludger Schlieper (Schützenkönig) und Franz-Josef Inkmann (erster Vorsitzender).
Freuten sich über eine gut besuchte Generalversammlung: (vorne sitzend v.l.) Michael Büscher (Schriftführer), Niklas Hartmann (Prinz), Manfred Inkmann (Kassierer), Ludger Schlieper (Schützenkönig) und Franz-Josef Inkmann (erster Vorsitzender). Foto: Pohlkamp

Die Schützengilde Raestrup präsentierte sich bei ihrer Generalversammlung in der Gaststätte Büscher voller Schwung und Elan. Denn sowohl beim Rückblick als auch bei der Vorschau auf die kommenden Veranstaltungen zeigte sich der Verein als eine sehr lebhafte Gemeinschaft von fast 200 Mitgliedern.

Der erste Vorsitzende Franz-Josef Inkmann , der seit 26 Jahren an der Spitze des Vereins steht, begrüßte die überwiegend jungen Schützen im voll besetzten Saal. Der amtierende König Ludger Schlieper und Schützenprinz Niklas Hartmann wurden danach mit einem dreifach kräftigen „Horrido“ begrüßt.

Schriftführer Michael Büscher ließ die zahlreichen Aktivitäten Revue passieren. Dazu gehörte auch das Schützenfest im Mai auf dem Schützenplatz. Ebenso hätten Fahrten und Ausflüge für eine tolle Kameradschaft und Geselligkeit gesorgt. Der Grilltag bei der Familie Leißing am Teich war noch in bester Erinnerung und ein gesellschaftlicher Vereinshöhepunkt. Genauso wie das Schützengericht, bei dem die Vergehen des Schützenjahres angeprangert wurden. Stolz des Vereins ist die Ehrengarde: Sie engagiert sich für ein aktives Leben im Verein und auch im Ortsteil Raestrup. Unter anderem unterstützen die „Gildeschützen“ die Realisierung des Gemeindehauses in Raestrup neben der Kraftfahrerkapelle St. Christophorus.

Vorstandswahlen gab es bei dieser Versammlung nicht. Kassierer Manfred Inkmann präsentierte eine „solide Kassenlage“ und wurde einstimmig entlastet.

Am Samstag, 1. Dezember, steht eine Fahrt nach Langenberg mit einer Besichtigung der Privatbrauerei Hohenfelder an. Es folgt am 28. Dezember um 19.30 Uhr in der Gaststätte Büscher ein Doppelkopf- und Knobelturnier. Die Winterwanderung ist für den 26. Januar nächsten Jahres geplant.

Ein Thema war auch das kommende Schützenfest, das im nächsten Jahr vom 30. Mai bis zum 2. Juni stattfindet. Verteilt wurden bereits der exakte Terminplan für das viertägige Fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6106619?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker