Westbeverner Vereine sehen zu großes Risiko
Karnevalsparty fällt erneut aus

Westbevern -

Die Karnevalsparty der Vereine gibt es auch 2019 nicht.

Dienstag, 27.11.2018, 18:00 Uhr
Auch 2019 wird es keine „Karnevalsparty der Vereine“ in der Mehrzweckhalle in Vadrup geben.
Auch 2019 wird es keine „Karnevalsparty der Vereine“ in der Mehrzweckhalle in Vadrup geben. Foto: Niemann

Die Karnevalsparty der Vereine in Westbevern wird es auch 2019 nicht geben. Nach intensiven Gesprächen bei mehreren Zusammenkünften kamen die Vereinsvertreter des MGV „Eintracht“, des Vadruper Fanfarenzuges, des Vadruper Schützenvereins und der Landjugend überein, erneut von einer Durchführung in der Mehrzweckhalle Abstand zu nehmen. Bereits in diesem Jahr hatte die traditionsreiche Veranstaltung nicht stattgefunden.

22 Mal hatte es das Event bis 2017 in der Karnevalssession gegeben. Die rückläufigen Besucherzahlen führten bei den Organisatoren dazu, das Programm zu überdenken, nach neuen Attraktionen und Wegen zu suchen, um wieder mehr Narren zum mitfeiern zu animieren. Schützen- und Gesangverein sowie Fanfarenzug, die gemeinsam Regie führten, nahmen noch die Landjugend bei den Beratungen bezüglich einer Neuausrichtung mit ins Boot. Drei Personen je Verein nahmen nach der 2016 zuletzt durchgeführten Karnevalsparty die Beratungen auf, trafen sich zu zahlreichen Sitzungen. Alle Beteiligten seinen mit große, Engagement dabei gewesen, so MGV-„Eintracht“-Vorsitzender Stefan Krieft .

Das erörterte Gesamtpaket für eine Wiederaufnahme der Veranstaltung beinhaltete für die Verantwortlichen aber noch zu viele nicht kalkulierbare Risiken. Daher zog man auch für 2019 die Reißleine. „Die Karnevalsparty der Vereine ist damit noch nicht aus der Welt. Wir werden sie weiter im Auge behalten und auch im Gremium erörtern“, erklärte Stefan Krieft. „Wir müssen aber realistisch sehen, dass es Jahr für Jahr schwerer wird, einen entsprechenden Zuspruch zubekommen, durch den sich Veranstaltungen rentieren, auch unter Berücksichtigung steigender Kosten. “ Stefan Krieft betonte aber auch, dass die Vereine weiterhin bemüht seien, eine andere Veranstaltung – jenseits des Karnevals – der Bevölkerung anzubieten. Das Gremium bleibe am Ball und suche nach einer Lösung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6218526?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker