Theatergruppe der kfd Westbevern
Gelungene Premiere

Westbevern -

Die Premiere ist gelungen. Das von der Theatergruppe der kfd Westbevern aufgeführte Stück „Wiebke gifft nich op“ kam gut an. Weitere Aufführungen folgen.

Freitag, 07.12.2018, 15:00 Uhr
Wenn der Vorhang aufgeht, ist die Theatergruppe der kfd Westbevern in ihrem Element und sorgt für jede Menge Heiterkeit.
Wenn der Vorhang aufgeht, ist die Theatergruppe der kfd Westbevern in ihrem Element und sorgt für jede Menge Heiterkeit. Foto: Niemann

„Theater, Theater, der Vorhang geht auf“, heißt es in Westbevern mit schöner Regelmäßigkeit. Die Theatergruppe der kfd Westbevern sorgt Jahr für Jahr in mehreren Auftritten für Heiterkeit auf der Bühne, und pflegt die plattdeutsche Sprache. „Wiebke gifft nich op“ heißt der Titel es neuen Stückes, das sechs Mal dargeboten wird. Aufgeführt wird eine Komödie in zwei Akten von Fred Redmann.

Die Premiere verlief für die Laienspielerinnen gut und sorgte für Begeisterung bei den Gästen der kfd-Adventsfeier. „Das war klasse, kann man sich auch ein zweites Mal ansehen und anhören“, merkte eine Besucherin an, nachdem sie eine gute Stunde lang mit derben und auch sanften Worten, Verwandlungen, Verwirrungen und Spannung unterhalten worden war. Gespielt wurde in plattdeutscher Sprache. Der Funke sprang schnell über. „Das ist ein gutes Zeichen, dass das Stück ankommt, worüber wir uns natürlich sehr freuen“, freuten sich die Darstellerinnen der Theatergruppe der kfd. Diese bilden bereits seit vielen Jahren Christel Demmer, seit 1986 dabei und damit Dienstälteste, Margret Meier, Anni Hülsmann, Conny Kortenjann, Liesel Hoffschulte, Hedwig Göttker und Irmgard Pelster. Die umfangreiche Probenarbeit hatte sich mal wieder ausgezahlt.

Drei Vorstellungen sind auch wieder für die Allgemeinheit bestimmt. Diese finden am 10. 11, und 12. Januar im Pfarrheim statt und beginnen jeweils um 19 Uhr. Der Termin des Vorverkaufsstarts wird noch rechtzeitig bekannt gegeben. Im vergangenen Jahr hieß es drei Mal „ausverkauft“. Weitere Aufritte wird es beim monatlichen Treffen der Seniorengemeinschaft Westbevern am 9. Januar sowie im Altenheim St. Anna in Ostbevern geben. Eine Generalprobe steht vor der Aufführungswoche ebenfalls auf dem Programm.

Die Kostüme entwerfen und fertigen die Akteurinnen selbst. Die Bühne muss mit Sofa, Tisch, Schrank, Stühlen und weiteren Utensilien ausgestattet werden. In erster Linie stammen die Gegenstände aus den Häusern und Wohnungen der Darstellerinnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6241533?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Zwei Frauen über Politik, Wahlen und Frauenquote
Interview: 100 Jahre Frauenwahlrecht: Zwei Frauen über Politik, Wahlen und Frauenquote
Nachrichten-Ticker