Kreditkartendelikt
Vergesslichkeit wird teuer

Telgte -

Eine Kreditkarte, die ein 48 Jahre alter Telgter in einem Geschäft im Bahnhof Münster nach dem Bezahlvorgang liegengelassen hatte, kommt diesen teuer zu stehen, schreibt die Bundespolizei.

Montag, 10.12.2018, 16:02 Uhr
 
  Foto: dpa

Die vergessene Kreditkarte nahm ein Mitarbeiter dieses Geschäftes an sich und veranlasste drei ihm bekannte Personen, damit in Geschäften und Tankstellen einzukaufen. Bevorzugt erworben wurden Gutscheinkarten, Zigaretten, Online-Spiele und Lebensmittel im Gesamtwert von bisher 2000 Euro. Mit den Gutscheinen wurde dann Bekleidung und Schuhe eingekauft.

Kriminalistischer Spürsinn, eine schnelle Auswertung von Videoaufnahmen und Kreditkartenbelegen führte Ermittlungsbeamte der Bundespolizeiinspektion Münster auf die Spur des Haupttäters. Der 42-Jährige Drensteinfurter konnte vorläufig festgenommen werden. Haus- und Wohnungsdurchsuchungen bei den zwischen 43 und 45 Jahre alten Mittätern erbrachten zudem eine erdrückende Beweismittellage sowie weitere Kreditkarten zu Tage.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6249395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker