SPD-Ortsvereine wollen fusionieren
Kommunalwahl im Blick

Telgte/Westbevern -

Die Sozialdemokraten richten den Blick bereits auf die Kommunalwahl im Jahr 2020. Dafür wurde eine Arbeitsgruppe gegründet.

Samstag, 15.12.2018, 15:00 Uhr
Anna Katharina Kirchner (2.v.l.) und Thomas Sohst (r.) erhielten das SPD-Parteibuch anlässlich des gemütlichen Jahresabschlusses überreicht. Erste Gratulanten waren der Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup (l.) sowie die Ortsvereinsvorsitzenden Klaus Resnischek (Mitte) und Dr. Ingo Deitmer.
Anna Katharina Kirchner (2.v.l.) und Thomas Sohst (r.) erhielten das SPD-Parteibuch anlässlich des gemütlichen Jahresabschlusses überreicht. Erste Gratulanten waren der Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup (l.) sowie die Ortsvereinsvorsitzenden Klaus Resnischek (Mitte) und Dr. Ingo Deitmer. Foto: Niemann

Die Sozialdemokraten richten den Blick bereits auf die Kommunalwahl im Jahr 2020: Das wurde anlässlich des gemütlichen Jahresabschlusses im Dorfspeicher klar. Ein Projektteam „ SPD 2020“ unter der Leitung von Björn Jung soll für die anstehende Kommunalwahl unter anderem das Wahlprogramm erarbeiten und die Kandidatenfindung übernehmen.

Gemeinsam feierten die Mitglieder der SPD-Ortsvereine Westbevern und Telgte im Speicher in Westbevern. Das Zusammenrücken hat einen Grund: Im kommenden Jahr ist die Zusammenlegung der beiden Ortsvereine auf kommunaler Ebene geplant (WN berichteten bereits).

Die aktuellen Ortsvereinsvorsitzenden Klaus Resnischek (Westbevern) und Ingo Deitmer (Telgte) wollen die Vorbereitungen dafür treffen. Das Ganze muss dann noch von den Mitgliedern beschlossen und anschließend dem Kreisverband vorgelegt werden. Der Zusammenschluss erfolgt, um sich für die Zukunft strategisch effizient und schlagkräftig aufstellen zu können, wurde beim Jahresabschluss hervorgehoben. Mit dann rund 80 Mitgliedern habe man dafür die passende Größe. Derzeit sind im Ortsverein Telgte rund 50 Sozialdemokraten organisiert, in Westbevern weitere 30.

Klaus Resnischek, der zur geselligen Zusammenkunft auch den Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup begrüßte, hatte allen Grund zur Zufriedenheit. Denn gleich drei neue Mitglieder seien in den vergangenen Monaten dem Ortsverein beigetreten. Anna Katharina Kirchner und Thomas Sohst bekamen bei der Versammlung feierlich das Parteibuch überreicht. Alexander Holthaus ist ebenfalls neu dabei.

Klaus Resnischek blickte beim Jahresabschluss auf einige Eckdaten in den vergangenen Monaten zurück. Aus bundespolitischer Sicht tat dieses Bernhard Daldrup, der von schwierigen Entscheidungen sprach, die getroffen worden seien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6257929?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker