50-jähriges Bestehen der Musikschule
Ein klangvolles Jubiläum

Telgte -

Ein umfangreiches Programm hat die Musikschule zu ihrem 50-Jährigen zusammengestellt.

Freitag, 04.01.2019, 16:52 Uhr
Stellten das Programm für das Jubiläumsjahr der Musikschule vor (v.l.): Bürgermeister Wolfgang Pieper, Julia von der Wroge vom Förderverein „Fidelio“, Musikschulleiter Gregor Stewing und Sparkassen-Filialleiter Olaf Hartmann.
Stellten das Programm für das Jubiläumsjahr der Musikschule vor (v.l.): Bürgermeister Wolfgang Pieper, Julia von der Wroge vom Förderverein „Fidelio“, Musikschulleiter Gregor Stewing und Sparkassen-Filialleiter Olaf Hartmann. Foto: Große Hüttmann

Seit langer Zeit hat die Musikschule einen festen Platz im Kulturangebot der Stadt. Wie vielfältig das Angebot ist und wie viele Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden, davon können alle Interessierten im neuen Jahr einen guten Eindruck bekommen. Denn zum 50-jährigen Bestehen der städtischen Einrichtung haben Gregor Stewing und sein Team ein Programm auf die Beine gestellt, das bei Konzerten, Projekten, Veranstaltungen und Sondertermine, die sich wie ein roter Faden durch den Jahresablauf ziehen, einen Einblick in die Arbeit der Einrichtung gibt. Zudem soll den Anwesenden bei den verschiedenen Terminen und Veranstaltungen musikalische Unterhaltung vom Feinsten geboten werden.

„Das ist eine stolze Zahl“, sagte Bürgermeister Wolfgang Pieper anlässlich der Vorstellung der Programmflyer mit Blick auf das Jubiläum. Im Jahre 1969 sei die Gründung einer solchen Einrichtung nicht nur ein sehr zukunftsweisender Schritt gewesen, sondern auch ein klares Zeichen für das kulturelle Angebot in der Emsstadt. Und dank eines engagierten Teams sei die Begeisterung auch heute noch spürbar, dankte er unter anderem Musikschulleiter Gregor Stewing und einem Team als „Motor vieler Aktivitäten“.

Bereits der Programmauftakt ist vielversprechend: Am kommenden Mittwoch, 10. Januar, beginnen die Proben für ein neues Pro-Chor-Projekt. Zehn Mal, jeweils mittwochs um 20 Uhr, werden sich die Teilnehmer in der Aula des Schulzen­trums treffen.

Gleich zwei Konzerte wird der Hauptchor unter der Leitung von Gregor Stewing am 26. und 27. Januar geben. Jeweils um 17 Uhr im Gemeindehaus an der Petruskirche wollen die Sängerinnen und Sänger dann nicht nur ihr Können unter Beweis stellen, sondern auch Spenden für die kleine Wiktoria in Niederschlesien sammeln. Das Mädchen, das ohne Arme und Beine zur Welt kam, wird bereits seit einiger Zeit vom Malteser Hilfsdienst unterstützt. „Dabei wollen wir gerne mithelfen“, so Stewing.

Musikalisch haben sich die Verantwortlichen für die Konzerte einiges einfallen lassen.

Ein Big-Band-Meeting im Februar im Bürgerhaus, ein Tag der offenen Tür im März oder ein Konzert für Erwachsene im Mai: Zahlreiche Veranstaltungen enthält der Programmflyer, der an etlichen Stellen ausliegt. Zudem kann er über das Internetangebot der Stadt heruntergeladen werden.

Die Erstellung der Handzettel sowie die Arbeit der Musikschule wird im Jubiläumsjahr von der Sparkasse umfangreich unterstützt. Insgesamt 5000 Euro hat das Geldinstitut dem Förderverein überwiesen. „Wir wissen die Arbeit der Musikschule sehr zu schätzen und waren daher gerne bereit, im Jubiläumsjahr eine größere Spende vorzunehmen“, betonte Geschäftsstellenleiter Olaf Hartmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6297635?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker