Sternsingeraktion
Farbenfrohe Könige unterwegs

Telgte/Westbevern -

Zahlreiche Mädchen und Jungen zogen am Wochenende als Sternsinger verkleidet von Tür zu Tür.

Sonntag, 06.01.2019, 16:56 Uhr
Nach der Aussendungsfeier stellten sich die Sternsinger in der Clemenskirche zum Gruppenfoto auf.
Nach der Aussendungsfeier stellten sich die Sternsinger in der Clemenskirche zum Gruppenfoto auf. Foto: Große Hüttmann

Zahlreiche Mädchen und Jungen zogen am Wochenende als Sternsinger verkleidet von Tür zu Tür. Dabei überbrachten sie den Bewohnern nicht nur den kirchlichen Segen, sondern sammelten auch Spenden für bedürftige Kinder in Peru. In diesem Jahr stand die Sternsingeraktion unter dem Leitwort „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“.

Ein kleines Novum gab es dabei im Stadtgebiet: Die Messdienergemeinschaft St. Clemens und die Katholische Junge Gemeinde arbeiteten erstmalig bei der Aktion über die Grenzen der Seelsorgebezirke Hand in Hand.

Bei der zentralen Aussendungsfeier in Telgte am Samstagmorgen lobte Pastoralreferent Christian Winnemöller das Engagement der knapp 90 Kinder, die anschließend durch die Straßen der Stadt zogen. „Ihr seit mutige Könige, die sich trotz des schlechten Wetters auf den Weg machen, um anderen Kindern in Not zu helfen“, betonte er. Im Rahmen des Vorbereitungstreffens hatten sich die Sternsinger anhand eines Films, den Willi Weitzel in Peru gedreht hat, über die Lage in dem Land und die Projekte, die durch die Aktion unterstützt werden, informiert.

Einige Eltern sowie Leiter der Messdienergemeinschaft und der KjG begleiteten anschließend die verschiedenen Gruppen auf ihrem Weg durch die Stadt oder sorgten in den Pfarrzentren für einen reibungslosen Ablauf der Aktion. Auch den Krankenhäusern sowie Altenheimen waren Sternsinger unterwegs. Mittags wurden die Heiligen Drei Könige sowohl im Pfarrzentrum St. Clemens als auch in St. Johannes von der Küche des Rochus-Hospitals verköstigt.

Carina Cieslik, Pia Wewelkamp und Jana Everwin hatten die Sternsingeraktion im Seelsorgebezirk Ss. Cornelius und Cyprian in Westbevern federführend vorbereitet. Dort war das Gemeindegebiet in 22 Bezirke aufgeteilt worden. 65 Kinder und Jugendliche machten sich hier in ihren bunten Gewändern auf den Weg. Zwei bis vier Sternsinger waren es pro Bezirk. Neben den Mitgliedern der Messdienergemeinschaft waren auch Freunde und Bekannte dabei, die für eine insgesamt große Zahl an Sternsingern in diesem Jahr sorgten. Mehrere Fahrer chauffierten die Heiligen Drei Könige zudem durch die Bauerschaften.

„Es ist toll, heute das erste Mal dabei zu sein“, freuten sich etwa Luis Riestenpadt und Tim Gausepohl auf die Aktion.

Nach der Aussendungsfeier, die Pfarrer Bruno Pottebaum in der St.-Anna-Kapelle gestaltete, machten sich die Kinder auf den Weg. Zur Mittagszeit gab es eine Stärkung im Pfarrheim, die ebenfalls von der Küche des Rochus-Hospitals zubereitet worden war. Am Abend trafen sich alle zum Abschlussgottesdienst in der Kirche.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6301025?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Aktivisten stoppen Zug mit radioaktiver Fracht
Bahnstrecke Münster-Enschede wieder frei: Aktivisten stoppen Zug mit radioaktiver Fracht
Nachrichten-Ticker