Neujahrsempfang der SG Telgte
Markus Austrup geehrt

Telgte -

Die SG Telgte wird 100 Jahre alt. In sein Jubiläumsjahr startete der Verein mit dem Neujahrsempfang. Höhepunkt des offiziellen Teils war die Verleihung der „Sportente“, eine Ehrung für ein besonders engagiertes Mitglied des Clubs. Dieses Mal fiel die Wahl auf Markus Austrup.

Sonntag, 20.01.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 13:36 Uhr
SG Grün-Weiß und SG vereint beim Neujahrsempfang der Sportgemeinschaft: (v.l.) Patrik Thelen, Tanja Kaiser, Ulrich Winckler, Frank Samel, Olaf Hartmann und Jens Hampel.Höhepunkt des offiziellen Teils war die Verleihung der „Sportente“ an Markus Austrup: (v.l.) Ulrich Winckler, Markus Austrup, Gerald Depner und Bürgermeister Wolfgang Pieper.
SG Grün-Weiß und SG vereint beim Neujahrsempfang der Sportgemeinschaft: (v.l.) Patrik Thelen, Tanja Kaiser, Ulrich Winckler, Frank Samel, Olaf Hartmann und Jens Hampel.Höhepunkt des offiziellen Teils war die Verleihung der „Sportente“ an Markus Austrup: (v.l.) Ulrich Winckler, Markus Austrup, Gerald Depner und Bürgermeister Wolfgang Pieper. Foto: Pohlkamp

Mit dem Neujahrsempfang startete die Sportgemeinschaft Telgte in ihr Jubiläumsjahr: 100 Jahre sind seit dem Gründungstag vergangen. Diesen runden Geburtstag feiert der Sportverein 2019 mit einem ganzjährigen Programm. Der Vorstand hatte seine vielen ehrenamtlich Tätigen mit Partnern in die Gaststätte „Mittendrin“ eingeladen. Vorsitzender Ulrich Winckler begrüßte sie alle und auch Bürgermeister Wolfgang Pieper sowie den Vorstand des Tennisclubs SG Grün-Weiß.

„Wir sind dankbar und froh, so viele unterstützende Ehrenamtliche zu haben,“ freute sich der SG-Chef bei der Begrüßung. Zum 100. Geburtstag werde der Verein viel auf die Beine stellen und alle Telgter in die Aktivitäten einbeziehen. „Über das ganze Jahr verteilt gibt es Veranstaltungen, die zeigen sollen, wie sich der Verein in dieser Zeit entwickelt hat.“ Und Ulrich Winckler ergänzt: „Die Vorfreude ist riesengroß.“

Verantwortlich für die Organisation des Jubiläumsprogramms ist der dritte Vorsitzende, Jens Hampel. Der Sportfunktionär sorgt seit einem halben Jahr auch als kreativ-engagierter Moderator – auf dem Videoportal YouTube – mit dem Vereinskanal „1919-TV“ für Begeisterung (www.sg-telgte.de). 25 Interviews und Kurzfilme spiegeln das lebendige Vereinsleben dort bereits wider.

In seinem Grußwort bezeichnete Bürgermeister Wolfgang Pieper die SG als „mittendrin im Leben der Stadt“ und als einen bedeutenden Sportverein der Emsstadt. Auf die Erhaltung, Gestaltung und Sicherung der Sportanlagen am Waldschwimmbad ging Wolfgang Pieper auch ein. Mit Beifall nahmen die Sportler wahr, als ihr Bürgermeister dem Verein versicherte, dass es das Ziel der Stadt Telgte sei, die bestehenden Sportstätten planungsrechtlich abzusichern und somit zu erhalten. „Damit die SG Telgte dort auch in Zukunft Fußballsport betreiben kann.“

Höhepunkt des offiziellen Teils war die Verleihung der „Sportente“, eine Ehrung für einen besonders engagierten Sportler des Vereins. Dieses Mal fiel die Wahl auf Markus Austrup. Vorsitzender Ulrich Winckler und Gerald Depner als Ehrenamtsbeauftragter nahmen die Ehrung vor. Klaus Austrup ist seit 2006 Jugendtrainer, zunächst bei der U7. Später erwarb er die C-Trainerlizenz und ist derzeit B-Jugend-Trainer. Mit seiner Mannschaft spielt er in der Bezirksliga. „Markus Austrup engagiert sich auch darüber hinaus in der Vereinsarbeit und war 2011 auch Mitinitiator der ,Kleinen Helden’“, unterstrich Ulrich Winckler die ehrenamtliche Leistung Austrups.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6333538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker