Neunte Vadruper Rocknacht
Tanzen und helfen

Westbevern -

Projekte in Nepal werden wieder mit dem Erlös der Vadruper Rocknacht unterstützt.

Dienstag, 29.01.2019, 15:00 Uhr
Die Besucher der Vadruper Rocknacht unterstützen Jahr für Jahr Projekte in Nepal.
Die Besucher der Vadruper Rocknacht unterstützen Jahr für Jahr Projekte in Nepal. Foto: Niemann

Rocken und Gutes tun – das konnten die Besucher der neunte Vadruper Rocknacht verbinden. Und das taten sie auch in großer Zahl, was wiederum die Organisatoren erfreute. Bereits um 21 Uhr war „Piesers Gasthaus“ in Vadrup, in dem die Rocknacht immer am letzten Samstag im Januar stattfindet, gut gefüllt. DJ Ralf Lürenbaum legte zur Freude der Tanzwütigen auf.

Wie in den zurückliegenden Jahren auch, verzichtete Gasthaus-Inhaber André Holtmann auf das Eintrittsgeld. Die Einnahmen des freiwillig zu entrichtenden Eintritts werden zu 100 Prozent an Projekte in Nepal gespendet. So wurde in den Jahren 2017/18 die Dorfschule in Karthali, einem kleinen Bergdorf unweit von Kathmandu, das der hiesige Doppelkopfclub, der die Rocknacht ins Leben gerufen hat, seit Jahren unterstützt, neu und erdbebensicher aufgebaut haben.

Aktuell fehlt in der besagten nepalesischen Schule Geld für einen Englischlehrer. Diese Rocknacht will dazu einen Beitrag leisten. Auch in das Gebäude wird investiert, da es um zwei Räume erweitert und natürlich auch ausgestattet werden muss. Neben der Schule wurde bereits ein Gesundheitsposten eingerichtet. Zwei Krankenschwestern arbeiten dort in einem Raum mit Liege, der als Anlaufstelle für das gesamte Dorf dient.

Fest mit der Vadruper Rocknacht verbunden sind die Patenschaften zu den zwei „Patenkindern der Rocknacht“. Pabitra und Dip haben auch dank der finanziellen Hilfe der Mitglieder des Doppelkopfclubs den Schulabschluss erlangt. Beide gehen nun auf eine Fachoberschule wo sie ihre Berufswünsche angehen können.

Der Bau von erdbebensicheren Waisenhäusern, Dorfschulen, Kindergärten, aber auch Erwachsenenbildung von Frauen oder die Ausbildung von Ofenbauern sind weitere Projekte des „Freundeskreises Nepal“ und damit auch der Beverner Kartenspieler.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6356002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker