Museum Religio in Telgte
Investitionen in den Gebäudebestand

Telgte -

Größere Investitionsmaßnahmen zur Sanierung und Instandhaltung des Gebäudebestandes des Museums Religio sind beschlossen worden.

Mittwoch, 06.02.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 15:52 Uhr
umfangreiche Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen stehen am Religio an.
Umfangreiche Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen stehen am Religio an. Foto: Religio

Auch wenn es dieses Mal etwas länger gedauert hat, bis die Gremien des Museums Religio zur Beschlussfassung über den Wirtschaftsplan 2019 zusammenkamen: Einstimmig beschlossen die Vertreterinnen und Vertreter des Kreises Warendorf, des Bistums Münster und der Stadt Telgte eine personelle Verstärkung des Museumsteams und eine größere Investitionsmaßnahme zur Sanierung und Instandhaltung des Gebäudebestandes, teilt die Museumsleitung in einer Presseerklärung mit.

„Ich freue mich, dass es durch den Beschluss des Kreistages im Rahmen der Haushaltsplanberatungen 2019 mit Unterstützung des Bistums Münster und der Wirtschaftsbetriebe Telgte gelungen ist, die personelle Ausstattung des Museums Religio dauerhaft zu verbessern“, erklärt die Verwaltungsratsvorsitzende Brigitte Klausmeier, zuständige Dezernentin beim Kreis Warendorf nach der Sitzung. Damit sei es nun möglich, wieder eine volle zweite Hausmeisterstelle zu besetzen und den Stundenumfang für die stellvertretende Museumsleiterin aufzustocken, die bisher regulär eine halbe Stelle innehat. Außerdem wird künftig eine Stelle mit 15 Wochenstunden für die Themen Kulturvermittlung und Museumspädagogik besetzt werden können. Neben der wichtigen Aufgabe der Kulturvermittlung will das Religio auch seine Marketingaktivitäten und die Präsenz in den sozialen Medien verstärken.

Und auch ein weiterer einstimmiger Beschluss der Gesellschafter wird schon in diesem Jahr sichtbare Ergebnisse bringen: Mit rund 100 000 Euro werden umfangreiche Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen für den Gebäudebestand des Museums an der Herrenstraße durchgeführt. Die komplette Außenhaut aller Gebäude wird an schadhaften Stellen repariert und nach vielen Jahren erstmals wieder instand gesetzt und mit einem neuen Anstrich versehen. Die Ausschreibung dieser Arbeiten ist bereits erfolgt, so dass der Durchführung in diesem Jahr nichts im Wege steht.

„Die Gebäude des Religio werden dann wieder in neuem Glanz strahlen“, freut sich Museumsleiterin Dr. Anja Schöne und unterstreicht zugleich, wie wichtig dieser äußere Eindruck ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6373805?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker