Don-Bosco-Schule in Telgte
Baggern wie die Profis

Telgte/Westbevern -

Schüler der Don-Bosco-Schule nahmen an einem Grundschulvolleyballturnier in der Großsporthalle Berg Fidel in Münster teil. Auch Bundesligaprofis erlebten sie dabei hautnah.

Dienstag, 12.02.2019, 19:00 Uhr
Sichtlich Spaß hatten Kinder der dritten und vierten Klassen der Don-Bosco-Schule beim Grundschulturnier in Münster. Sportlich verpassten sie nur knapp das Halbfinale. 
Sichtlich Spaß hatten Kinder der dritten und vierten Klassen der Don-Bosco-Schule beim Grundschulturnier in Münster. Sportlich verpassten sie nur knapp das Halbfinale.  Foto: Gartenschläger

Das Volleyball-Grundschulturnier in der Großsporthalle Berg Fidel  in  Münster – dort, wo sonst die Profis des USC Münster spielen – war für alle Teilnehmer ein Erlebnis. Darunter waren auch 19 Kinder der dritten und vierten Klassen der Don-Bosco-Schule. Sie haben im vergangenen Halbjahr an einer entsprechenden Arbeitsgemeinschaft teilgenommen.

Geleitet wurde das Angebot von Tina Grill , Lehrerin an der Grundschule. Sie hatte bereits im Vorfeld Erfahrungen mit dem Programm „Volley Cool“ gesammelt, das an verschiedenen Grundschulen praktiziert wird. Zudem hatte sie im Sommer  an einer Fortbildung des Volleyballverbandes in Raesfeld teilgenommen, bei der Lehrer speziell für dieses Programm geschult werden.

Daher gingen die Kinder bestens vorbereitet in das Turnier. Vier verschiedene Teams stellte allein die Don-Bosco-Schule. Jede Mannschaft  hatte sechs Spiele in der Gruppenphase zu absolvieren. Am Ende verpassten die Mannschaften der Telgter Grundschule allerdings das Halbfinale. „Durchgesetzt haben sich letztlich andere Teams, die mit Vereinsspielern bestückt  waren“, resümieren die Verantwortlichen. Im Finale standen sich die Mosaikschule Gievenbeck und die Primus-Schule Berg Fidel gegenüber.

Bei dem Grundschulturnier  waren die Bundesligaprofis des USC Münster, die unter anderem bei der Betreuung der Teams halfen sowie den Kindern Tipps und Tricks zeigten, im Einsatz. Vor allem das war für den Nachwuchs ein besonderes Erlebnis und letztlich auch eine große Motivation.

„Die  Arbeitsgemeinschaft an der Don-Bosco-Schule wird weitergeführt“, resümierte Olaf Gartenschläger aus dem Volleyballbereich des SV Ems Westbevern, der die Koordination mit den Schulen übernommen hat. „Es hat sich herumgesprochen, dass das Ganze großen Spaß macht“, sagt er.

Derzeit haben sich bereits 45 Kinder aus den dritten und vierten Klassen für das neue Angebot angemeldet. Lehrerin Tina Grill leitet daher jetzt zwei Gruppen.

Einige der Mädchen und Jungen haben so viel Spaß am Volleyball gefunden, dass sie bereits am Mannschaftstraining des SV Ems teilnehmen und dort weiter diesem Sport nachgehen.

Durch die intensive Kooperation mit den Schulen hat der Volleyball-Nachwuchsbereich des SV Ems seit einigen Jahren einen regen Zulauf. Dadurch kann der Verein in dieser Sportart etliche Mannschaften stellen und spielt auch auf Kreisebene sehr erfolgreich mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6386314?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Viel Lärm um eine kleine Terrasse
Geschlossen hat seit Kurzem der Biergarten des Landhauses Thiemann. Doch ohne Außengastronomie wollen Wirt Drago Medjedovic und seine Frau Lubiza die Gaststätte nicht betreiben.
Nachrichten-Ticker