Deutsches Rotes Kreuz Telgte
Ein guter Start ins neue Jahr

Telgte -

Zufrieden ist das Deutsche Rote Kreuz mit der Bilanz des ersten Blutspendetermin in Telgte und Westbevern im Jahr 2019.

Mittwoch, 13.02.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 16:22 Uhr
Das Deutsche Rote Kreuz war mit dem Ergebnis des jüngsten Blutspendetermins zufrieden. 281 Bürger spendeten den Lebenssaft.
Das Deutsche Rote Kreuz war mit dem Ergebnis des jüngsten Blutspendetermins zufrieden. 281 Bürger spendeten den Lebenssaft. Foto: Kaffille

Mit 281 Blutspendern in Telgte und Westbevern legte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) einen guten Start in das neue Jahr hin. 75 Spender davon konnten im Westbeverner Pfarrheim begrüßt werden.

„Es ist schön, dass so viele Blutspender den Weg zu uns gefunden haben“, erklärte Veronika Holtmann vom Organisationsteam des Telgter DRK. An den drei Tagen, an denen die Möglichkeit bestand, Blut zu spenden, ließen sich 13 junge Menschen erstmals etwas abzapfen. Wie wichtig die Erstspender sind, weiß auch Franziska Heinemann, ebenfalls vom Organisationsteam. „Für einen Blutspender, der aus Altersgründen wegbricht, müssen vier Neuspender kommen, um das zu kompensieren.“ Bis zum nächsten Termin müssen die Blutspender gar nicht mehr so lange warten, denn das DRK hat am 1. März einen Sondertermin eingeschoben. In der Zeit von 16 bis 20 Uhr stehen die Türen des DRK-Zentrums dann offen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6388933?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nullnummer im Derby zwischen Preußen Münster und dem VfL Osnabrück
Fußball: 3. Liga: Nullnummer im Derby zwischen Preußen Münster und dem VfL Osnabrück
Nachrichten-Ticker