Eltern kritisieren Rat und Verwaltung
Spielzeugmännchen machen Druck

Telgte/Westbevern -

Mit 650 Spielzeugmännchen eines namhaften Herstellers machten Eltern in Telgte im Rat Druck. Sie kritisieren den schleppenden Ausbau der Kindertagesstättenplätze.

Freitag, 15.02.2019, 13:06 Uhr
Etwa 50 Eltern und zahlreiche Kinder demonstrierten am Donnerstagabend im Rat auf besondere Weise für eine bessere Versorgung mit Kindergartenplätzen in Telgte. Sie hatten 650 Playmobil-Männchen auf Platten geklebt.
Etwa 50 Eltern und zahlreiche Kinder demonstrierten am Donnerstagabend im Rat auf besondere Weise für eine bessere Versorgung mit Kindergartenplätzen in Telgte. Sie hatten 650 Playmobil-Männchen auf Platten geklebt. Foto: Große Hüttmann

Ihrer Forderung nach mehr Kindergartenplätzen in Telgte und einer besseren Betreuung haben einige Eltern und Kinder am Donnerstagabend auf besondere Weise Nachdruck verliehen. Sie überreichten Bürgermeister Wolfgang Pieper und den Mitgliedern des Rates ein besonderes „Kunstwerk“ mit einem Straßenzug und 650 Playmobilfiguren. Teilweise waren diese zu Demonstranten umgestaltet und trugen Transparente in den Händen. Initiiert wurde das Ganze vom sogenannten Aktionsbündnis „Eltern bewegen“, dem auch Vertreter des Kreiselternrates angehören.

Mehrere Sprecher der Gruppe machten gegenüber den Kommunalpolitikern deutlich, dass Telgte im Kreis Warendorf bei der Kindergartenversorgung seit Jahren das Schlusslicht sei. An die Adresse der Politiker wurde dabei auch der Vorwurf formuliert, dass entsprechende Beschlüsse zu lange auf sich warten lassen würden.

Die Sprecher betonten, dass sie dringend Bedarf für zwei neue Kindertagesstätten sehen. Und, auch das unterstrichen sie, neben einer guten Kindergartenversorgung müsse das System auch die Grund- und weiterführenden Schulen berücksichtigen. Etwa 50 Eltern und viele Kinder nahmen an der „Demonstration“ teil.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6392853?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Neue Runde im Streit um „Rick’s Café“
„Rick‘s Café beschäftigt weiter die Justiz.
Nachrichten-Ticker