Erste-Hilfe-Fortbildung am Telgter Gymnasium
„Drücken bis der Arzt kommt“

Telgte -

Das DRK veranstaltete für die Lehrer des Telgter Gymnasiums eine Erste-Hilfe-Fortbildung.

Freitag, 15.02.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 20.02.2019, 12:54 Uhr
Die Lehrer des Telgter Gymnasiums waren bei der Erste-Hilfe-Fortbildung selbst gefragt. Sie mussten das in der Theorie erlernte Wissen im praktischen Teil direkt anwenden.
Die Lehrer des Telgter Gymnasiums waren bei der Erste-Hilfe-Fortbildung selbst gefragt. Sie mussten das in der Theorie erlernte Wissen im praktischen Teil direkt anwenden. Foto: Ix

Wie lege ich einen Verband richtig an? Worauf ist bei einer Herz-Druck-Massage zu achten? Dies alles und noch vieles mehr – wie zum Beispiel Schlaganfälle – waren Themen bei einer Erste-Hilfe-Fortbildung für die Lehrer am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Telgte. Alle zwei Jahre muss es so eine Auffrischung geben.

Von 8.30 bis ungefähr 16 Uhr sollten die Lehrkräfte die allgemeinen Grundkenntnisse der Ersten Hilfe erlernen. Gegen 12 Uhr hatten die Lehrer und ihre Übungsleiter eine kleine Mittagspause, in der sie gemeinsam grillten.

Die Lehrer waren in drei Gruppen eingeteilt, zum Beispiel alle Sportlehrer in einer Gruppe. Alle absolvierten aber dasselbe Programm, nur in unterschiedlicher Reihenfolge. Drei Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes leiteten die Fortbildung, zwei aus Telgte und einer aus Münster. Außerdem half auch der Hausmeister des Telgter Gymnasiums, Ralf Hagedorn, mit – genauso wie einige Schüler, die mit Hilfe des Telgter DRK einen Sanitätsdienst aufbauen wollen.

Die DRKler erklärten den Pädagogen die wichtigsten Dinge. Doch die Lehrer mussten auch selbst aktiv werden. Sie mussten zum Beispiel an einer Puppe eine Beatmung und eine Herz-Druck-Massage durchführen. „Es gilt die Devise: drücken bis der Arzt kommt. Denn wenn Sie nichts tun, kann jede Hilfe zu spät kommen“, betonte Ausbilder Christian Gehling vom DRK Telgte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393319?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Die Römer sind auf dem Vormarsch
Angriff!Grimmig gucken können die Freizeit-Legionäre Ralf Koritko, Carsten Kraft und Niels-Benjamin Hahn (v.l.) schon. Wilfried Gerharz Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker