Kinderkarneval im Bürgerhaus
Spaß und gute Laune garantiert

Telgte -

Jana Brown und Rainer Karrengarn moderierten den Kinderkarneval im Bürgerhaus, der für jede Menge Spaß sorgte.

Sonntag, 24.02.2019, 12:58 Uhr aktualisiert: 24.02.2019, 14:44 Uhr
Richtig voll war es beim Kinderkarneval der KG „Schwarz-Gold“ im Bürgerhaus, der von Rainer Karrengarn und Jana Brown (kl. Bild) moderiert wurde.
Richtig voll war es beim Kinderkarneval der KG „Schwarz-Gold“ im Bürgerhaus, der von Rainer Karrengarn und Jana Brown moderiert wurde. Foto: Große Hüttmann

Lara hatte sich als Pinguin verkleidet, Lucie als Prinzessin und Karl Henri als Indianer: Doch in einem Punkt waren sich alle drei Kinder einig: „Das macht richtig Spaß“.

Kinderkarneval 2019 im Telgter Bürgerhaus

1/37
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann
  • Ein rund anderthalbstündiges Programm bot den Besuchern des Kinderkarnevals im Bürgerhaus eine Menge. Foto: Große Hüttmann

Der Kinderkarneval der KG „Schwarz-Gold“ am Sonntag im Bürgerhaus sorgte aber nicht nur beim Nachwuchs für Begeisterung. Auch viele Eltern waren nach rund anderthalb Stunden Jubel, Trubel und Heiterkeit sichtlich angetan. „Wenn es den Kindern gefällt, dann ist der Tag doch schon gerettet“, kommentierte eine Mutter das Ganze.

Die Organisatoren um Jake Brown hatten sich für den bunten Vormittag auf der Bürgerhausbühne eine Menge einfallen lassen. Wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung trugen dabei die beiden Moderatoren Jana Brown und Rainer Karrengarn. Sie kündigten nicht nur die einzelnen Programmpunkt an, sondern animierten die Kinder auch immer wieder zum Mittanzen, Mitwippen und Mitlachen.

Sichtlich Freude hatte Prinz Franz III. von „Feuerstelle und Suppenkelle“ als er von der Bürgerhausbühne auf die mehr als 200 Kinder und Eltern schaute. Begleitet vom Elferrat sowie vom stellvertretenden Bürgermeister Karl-Heinz Greiwe eröffnete er den bunten Reigen an Programmpunkten.

Ob das Kinder-Prinzenpaar der Karnevalsgesellschaft „Schön wär‘s“ aus Sendenhorst, die Tanzgruppen „Aaseeküken“ und „Aaseesternchen“ aus Münster oder das Männerballett „Wellenbrecher“ der Narrenzunft Aasee: Für Stimmung und Unterhaltung war vielfältig gesorgt.

Richtig beliebt machten sich Franz III. am Schluss des rund anderthalbstündigen Programms, indem er und sein Elferrat jede Menge Kamelle mitgebracht hatte. Und sowohl der Stadtprinz als auch Haupt-Organisator Jake Brown waren sich am Schluss sicher: Der Kinderkarneval soll im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6414709?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker