„Big-Band-Meeting“ im Telgter Bürgerhaus
Begeisterung und Leidenschaft pur

Telgte -

Die Big-Band der Musikschule der Stadt Telgte sorgte gemeinsam mit der Band „Swing-and-More“ aus Drensteinfurt für einen echten musikalischen Leckerbissen.

Dienstag, 26.02.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 28.02.2019, 13:28 Uhr
Die Big-Band der Musikschule der Stadt Telgte sorgte gemeinsam mit „Swing-and-More“ (kl. Bild), der Big-Band aus Drensteinfurt, für einen echten Musikgenuss.
Die Big-Band der Musikschule der Stadt Telgte sorgte gemeinsam mit „Swing-and-More“ (kl. Bild), der Big-Band aus Drensteinfurt, für einen echten Musikgenuss. Foto: Pohlkamp

Zwei hervorragende Big-Bands mit tollen Musikern und Sängern gaben anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Musikschule der Stadt Telgte ein gemeinsames Konzert. Etwa 400 Telgter und Drensteinfurter füllten das Bürgerhaus und schufen so für das „Big-Band-Meeting“ einen würdigen Rahmen.

Die Big-Band „Swing-and-More“ aus Drensteinfurt und die Big-Band der Musikschule der Stadt Telgte sorgten mit ihrer unverbrauchten Frische, ansteckender Lust an Musik und Spielfreude für eine großartige Jazzclubatmosphäre. Nacheinander traten die beiden Bands auf und präsentierten dabei ein buntes Programm mit Titeln der Jazz- und Bluesmusik.

Alexander Prinz begrüßte das Publikum und die Drensteinfurter Band, moderierte den „Telgter Teil“ und spielte selbst am Piano. Unter der Regie des Leiters der Big-Band, Musiklehrer Dieter Kuhlmann , spielten die Telgter zehn bekannte Lieder.

Diese Musiker brillierten: Frank Holtkamp-Endemann (Trompete) Gabi Alfers (Klarinette), Martina Schwering (Bariton-Saxofon), Alexander Prinz (Piano), Herbert Schwering (Tenor-Saxofon), Sylvia Krüger (Alt-Saxofon), Gerlinde Rau (Bariton-Saxofon), Angelika Behrenberg (Alt-Saxofon), Jannika de Rubeis (Alt-Saxofon) und Günther Ruhe (Trompete), Paul-W. Rose (Saxofon, Joshua Lembeck (Gitarre) und Manfred Rotering (Schlagzeug). Sie erzeugten beim Publikum von Anfang an gute Laune, Spaß und Freude an der Musik. Posaunistin und Sängerin Gabi Giebel erhielt besonderen Beifall, als sie die speziell für die Big-Band geschriebene Soft-Rock-Ballade „Just the way you are“ („Genau so wie du bist“) des US-amerikanischen Singer-Songwriters Billy Joel gesanglich begleitete. Das inzwischen bekannte und sehr beliebte Arrangement war von Big-Band-Leiter Dieter Kuhlmann geschrieben worden. Das Publikum spendete reichlich Beifall und spürte die Freude, die die Musiker der Band ausstrahlten.

Nach einer Verschnaufpause füllte die 25-köpfige Big-Band „Swing-and-More“ die Bühne. Diese wurde von Susanne Harwardt mit einer Begeisterung und Leidenschaft dirigiert, dass das Publikum mit diesem Gastspiel zusätzlich einen hohen Unterhaltungswert geschenkt bekam. Am Piano spielte Dieter Kuhlmann, der zuvor noch seine „eigene“ Big-Band angeleitet hatte. Sigrid Eckey trug mit ihrer brillanten Stimme ebenfalls zum gelungenen Gastspiel bei wie der Posaunist und Sänger Thomas Kisling.

Bandleiterin und Dirigentin Susanne Harwardt entlud ihre Leidenschaft für die Musik: Sie sorgte dafür, dass sich der Funke der Begeisterung bei mitreißenden Swingtiteln und solistischen Einlagen von der Band auf das Publikum bis zu einem mitreißenden Abschluss entlud.

Einer, der in der Telgter Big-Band mitspielt und als Kassierer im Förderverein „Fidelio“ tätig ist, freute sich besonders: Obwohl alle Besucher ohne Eintritt ins Bürgerhaus kamen, verließen eigentlich alle das Haus mit der Zahlung einer freiwilligen Spende.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6422890?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker