Polizei ermittelt Flüchtigen
16-Jähriger fährt ohne Führerschein und verursacht Unfall

Telgte -

Ein 16-jähriger Telgter hat in der Nacht von Montag auf Dienstag beim Abbiegen in Telgte einen Unfall gebaut und ist danach abgehauen. Die Polizei konnte ihn wenig später aber ermitteln.

Dienstag, 05.03.2019, 07:42 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 08:03 Uhr
Polizei ermittelt Flüchtigen: 16-Jähriger fährt ohne Führerschein und verursacht Unfall
Foto: dpa

Ein 16-jähriger Telgter ist in der Nacht von Montag auf Dienstag mit einem Pkw gefahren und hat dabei einen Verkehrsunfall verursacht. Anschließend flüchtete der Jugendliche, konnte aber zusammen mit seinem 31-jährigen Beifahrer kurze Zeit später von der Polizei gestellt werden.

Für die Beamten hatte der Einsatz eher harmlos angefangen. Gemeldet worden war eine Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden die sich um 23.28 Uhr auf der Kreuzung B 51/Hans-Geiger-Straße/Münstertor ereignet hatte. Ein zunächst unbekannter Autofahrer befuhr mit einem Opel Astra die Bundesstraße aus Richtung Münster. Bei dem Versuch, nach rechts in das Münstertor abzubiegen, kollidierte der Unbekannte mit dem entgegenkommenden Pkw einer 57-Jährigen aus Ostbevern.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Nach dem Zusammenstoß flüchtete der Astra-Fahrer in Richtung Telgter Innenstadt. Im Rahmen der Fahndung konnten die alarmierten Polizeibeamten den Flüchtigen ermitteln. Sie fanden heraus, dass ein 16-jähriger Telgter das Fahrzeug geführt hatte. Der Fahrzeughalter, ein 31-jähriger Telgter, saß auf dem Beifahrersitz.

Die Polizeibeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen beide Personen ein. Es entstand ein Sachschaden von 3300 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6449373?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker