Schützenverein Westbevern-Vadrup
„Schuhcreme gibt es vor Ort“

Westbevern -

Locker ging des beim Kompanieappell des Schützenvereins Westbevern-Vadrup zu. Die Schützen fiebern ihrem Saisonhöhepunkt Mitte Juni entgegen.

Dienstag, 14.05.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 14.05.2019, 16:10 Uhr
Oberst Peter Rottwinkel kontrollierte beim Kompanieappell, der die Generalprobe für die Schützenfesttage vom 14. bis zum 16. Juni darstellt, stichprobenartig die Anzugsordnung der Schützen.
Oberst Peter Rottwinkel kontrollierte beim Kompanieappell, der die Generalprobe für die Schützenfesttage vom 14. bis zum 16. Juni darstellt, stichprobenartig die Anzugsordnung der Schützen. Foto: Niemann

Das amtierende Schützenkönigspaar, Marius Schulte und Verena Holtmann, der Hofstaat sowie die Schützenbrüder und die Mitglieder des Vadruper Fanfarenzuges sorgten beim Kompanieappell des Vadruper Schützenvereins auf dem Hof Ahlbrandt für eine schönes Bild. Sie hatten Aufstellung genommen – und sich in Schale geworfen.

„Wir liegen im Soll, was die Vorbereitung auf die grüne Saison angeht“, sagte der Vorsitzende des Schützenvereins Westbevern-Vadrup, Reinhard Wendker . Den Teilnehmern war die Vorfreude auf die Festtage vom 14. bis zum 16. Juni deutlich anzumerken.

Der Vereinschef freute sich über den Eintritt der Jungschützen Dennis Kücker, Nico Knoblich, Luca Scheer, Fabian Blömeke und Felix Sasse in die Ehrengarde, die nun 72 Mitglieder stark ist. Sie und die zahlreichen weiteren Schützenbrüder in Uniform bildeten eine lange Formation, als Peter Rottwinkel bei seinem Kontrollgang stichprobenartig die Anzugsordnung überprüfte. „Die muss immer erste Sahne sein. Heute gibt es wenig zu bemängeln. Schuhcreme gibt es vor Ort zu kaufen“, betonte der gut gelaunte Oberst.

Angeführt vom Vadruper Fanfarenzug unter der Leitung von René Heitmann waren die Uniformierten vom Hof Lehmkuhl zum Hof Ahlbrandt marschiert. Dort überreichte Reinhard Wendker zusammen mit dem Majestäten eine Aufmerksamkeit und Blumen an die Gastgeber Johannes und Elfriede Ahlbrandt. „Wir sind stets dankbar, dass wir unseren Kompanieappell hier abhalten können“, erklärte Wendker.

Der „Chef“ wies auch schon auf Details des kommenden Schützenfestes hin, das mit dem Kaiserschießen, das nur alle fünf Jahre stattfindet, ein besonders Highlight hat. Für Heiterkeit beim Kompanieappell sorgte erneut ein sportlicher Dreikampf aus Leitergolf, Glücksrad drehen und Knobeln. den Sieg trug Jan Nosthoff mit 160 Punkten davon. Zweiter wurde Oliver Niese mit 148 Punkte, gefolgt von Steffen Webelsiep mit 143 Punkten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6612506?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Greta Thunberg vom „Time Magazine“ zur Person des Jahres gekürt
Klimaaktivistin: Greta Thunberg vom „Time Magazine“ zur Person des Jahres gekürt
Nachrichten-Ticker