„Spirituelles Wochenende“ in Telgte
Innehalten und zur Ruhe kommen

Telgte -

Der Wallfahrt- und Pilgerort Telgte möchte sich nun auch dem Spirituellen öffnen und bietet vom 14. bis zum 16. Juni ein „Spirituelles Wochenende“ mit attraktiven Veranstaltungen an.

Donnerstag, 16.05.2019, 20:00 Uhr
Freuen sich auf das „Spirituelles Wochenende“: (v.l.) Gabi Wilken von „Tourismus + Kultur“, Dr. Kristin Kube, stellvertretende Museumsleiterin, Propst Dr. Michael Langenfeld und Museumsleiterin Dr. Anja Schöne.
Freuen sich auf das „Spirituelles Wochenende“: (v.l.) Gabi Wilken von „Tourismus + Kultur“, Dr. Kristin Kube, stellvertretende Museumsleiterin, Propst Dr. Michael Langenfeld und Museumsleiterin Dr. Anja Schöne. Foto: Flockert

Telgte als Wallfahrts- und Pilgerort möchte sich auch dem Spirituellen öffnen und bietet vom 14. bis zum 16. Juni rund um Kirchplatz, Gnadenkapelle und Dümmert-Park ein „Spirituelles Wochenende“ mit attraktiven Veranstaltungen an. Die Veranstaltung unter dem Motto „Innehalten im Kraftort Telgte“ wird gemeinsam vom Museum Religio, der Kirchengemeinde St. Marien, der Stadt Telgte und der Wallfahrtsgilde organisiert. Die Besucher sollen an vielen Stellen die Möglichkeit bekommen, eine Auszeit von ihrem hektischen Alltag zu nehmen. Die Angebote bieten vielfältige Möglichkeiten zur Entschleunigung – und sie sind kostenlos.

„Wir wollen einen ersten Zugang zur Spiritualität schaffen. Das hat mit Stille, Aufmerksamkeit und Hören nach innen zu tun“, erklärte Propst Dr. Michael Langenfeld. Dr. Anja Schöne, Leiterin des Museums Religio, erhofft sich, eine „Profilierung des Wallfahrtsortes über die Wallfahrt hinaus“.

Den Start bildet ein Willkommensabend mit geistlichen Liedern und geistvollen Texten. Auf dem Kirchplatz zwischen Propsteikirche St. Clemens und der Wallfahrtskapelle stimmt der Gospelchor St. Marien mit geistlichen Liedern in das „Spirituelle Wochenende“ ein, immer wieder ergänzt von geistvollen Texten aus dem reichen Schatz christlicher und nichtchristlicher Spiritualität. In einer ungewöhnlichen Kunstaktion wird der Künstler Rupert König aus Münster das Thema Spiritualität vertiefen. Gegen 22 Uhr lässt eine Illumination auf dem Kirchplatz das Geheimnis des Kraftortes Telgte erahnen.

Unter dem Motto „Berühren erlaubt – Spielen erwünscht“ bietet der Musiker Klaus Reiber im Religio vor dem historischen Telgter Hungertuch das ganze Wochenende eine Klanginstallation an, bei der Jung und Alt gerne mitmachen können. Am Samstag und Sonntag – jeweils um 12 Uhr – lässt Klaus Reiber das Klangspektrum eines Ensembles handgeschmiedeter Bronzegongs sowie ein ungewöhnliches Instrumentarium aus Stein, Wasser, Holz, Eisen und Glas hörbar werden.

Acht Stunden lang können Besucherinnen und Besucher am Samstag von 10 bis 18 Uhr in der Wallfahrtskapelle dem Klang heiliger Worte lauschen. Der Schauspieler Markus Kopf und Telgter Bürger werden in dieser Zeit ununterbrochen aus der Bibel und heiligen Schriften anderer Religionen lesen. Diese besondere Lesung ermöglicht, dem Klang dieser heiligen Worte nachzuspüren, sich fallenzulassen und die meditative Wirkung des gesprochenen Wortes entfalten zu lassen.

Am Samstag bietet das Museum um 13.30 Uhr sowie um 16 Uhr Yoga im Museumsgarten an. Vor allem sollen die Teilnehmer ganz bei sich ankommen, sich selbst wieder mehr spüren und so den Akku wieder aufladen. Beim „Biodanza“ am Sonntag um 13.15 Uhr im Museumsgarten werden in der Gruppe Musik, Bewegung und Begegnung genutzt, um menschliche Potenziale zu stimulieren und diese in die Identität zu integrieren.

Am Samstag- und am Sonntagmorgen geht es um 6 Uhr zu verschiedenen markanten Punkten an der Ems, um auf meditative Weise verschiedene Qualitäten von Wasser wahrzunehmen. Anschließend besteht die Möglichkeit, gemeinsam zu frühstücken, um das Erlebte zu reflektieren und zu vertiefen.

Den Abschluss bildet ein kurzer Pilgerweg mit Ausdruckstanz an mehreren Stationen. An zwei Skulpturen des Telgter Künstlers Hans Dinnendahl wird sich der jeweils biblischen Aussage der Kunstwerke genähert – angeregt durch Texte und choreographische Impulse einer Tanzgruppe.

Viele weitere spannende Aktionen und Veranstaltungen auf die Besucher. Wer Fragen hat, kann sich unter museum@telgte.de oder ✆ 93 120 melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6616672?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Flixtrain hält nun auch in Dortmund
Neuer Zug zwischen Berlin und Köln: Flixtrain hält nun auch in Dortmund
Nachrichten-Ticker