Telgter Funkamateure
Auszeichnung für Engagement

Telgte -

Burkhard Meisel, seit vielen Jahren Mitglied bei den Telgter Funkamateuren, wurde bei der Generalversammlung mit der Ehrennadel des Distrikts sowie einer Urkunde ausgezeichnet.

Donnerstag, 23.05.2019, 16:00 Uhr
Mit der Ehrennadel des Distrikts wurde Burkhard Meisel bei der Generalversammlung der Funkamateure ausgezeichnet. Der stellvertretende Distriktsvorsitzende Clemens Bertram und Ersin Oskay (r.), Vorsitzender des Telgter Vereins, überreichten Nadel und Urkunde.
Mit der Ehrennadel des Distrikts wurde Burkhard Meisel bei der Generalversammlung der Funkamateure ausgezeichnet. Der stellvertretende Distriktsvorsitzende Clemens Bertram und Ersin Oskay (r.), Vorsitzender des Telgter Vereins, überreichten Nadel und Urkunde. Foto: Große Hüttmann

Die Überraschung war dem Geehrten ins Gesicht geschrieben: Burkhard Meisel , seit vielen Jahren Mitglied bei den Telgter Funkamateuren und eine sehr engagierte Säule des Ortsvereins, wurde anlässlich der Generalversammlung mit der Ehrennadel des Distrikts sowie einer Urkunde ausgezeichnet.

Clemens Bertram, stellvertretender Vorsitzender des Distrikts, würdigte das Engagement des ehemaligen Lehrers, der sich vor allem um die Ausbildung und Gewinnung von Nachwuchs verdient gemacht habe.

Meisel, der in seiner Freizeit nicht nur funkt, sondern sich auch intensiv mit der entsprechenden Technik beschäftigt, hat beispielsweise beim Telgter Frühlingsfest , der Q-Uni in Münster und bei anderen Gelegenheiten mit Interessierten elektronische Schaltungen gelötet und ihnen die Hintergründe erklärt, um sie so für das Hobby Amateurfunk zu begeistern. Nicht nur an seiner ehemaligen Schule, sondern zwischenzeitlich auch am Telgter Schulzentrum hat Burkhardt Meisel junge Leute in die Technik und Grundlagen des Amateurfunks eingewiesen und entsprechende Kurse angeboten. Auch in weiteren Bereichen der Ausbildung war er aktiv.

Ersin Oskay , Vorsitzender des Telgter Ortsvereins, hatte Meisel für die Ehrung vorgeschlagen. „Es ist schön, dass der Distrikt damit ein großes, langjähriges Engagement auszeichnet“, sagte er.

Bei der anschließenden Generalversammlung hielten die Funkamateure am bewährten Vorstandsteam fest. Ersin Oskay bleibt Vorsitzender. Ihm zur Seite als sein Stellvertreter steht weiterhin Martin Wiedei aus Ostbevern sowie Daniel Reschke als Schriftführer. Die Kasse führt Dirk Thelen aus Albersloh, und Harald Mahne ist QSL-Manager. Das bedeutet, er verwaltet die Bestätigungskarten aus aller Welt, die es für erfolgreiche Funkkontakte gibt.

Nachdem die Funkamateure bereits beim Frühlingsfest ihr Hobby an einem Stand vorgestellt haben, werden sie vom 16. bis 18. August einen sogenannten Fieldday veranstalten. Am Schleusenberg in Münster werden sie dabei zeigen, dass Funkamateure auch unter ungewöhnlichen Bedingungen von nahezu überall aus Kontakte in alle Welt knüpfen können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6633885?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker