Schützenbruderschaft St. Rochus Verth-Schwienhorst in Telgte
Bernhard Baune ist Ehrenoberst

Telgte -

Bernhard Baune ist Ehrenoberst der Schützenbruderschaft St. Rochus Verth-Schwienhorst. Bei der Mitgliederversammlung ging es zudem um den Jahreshöhepunkt.

Montag, 27.05.2019, 15:31 Uhr aktualisiert: 02.06.2019, 16:35 Uhr
Zum Ehrenoberst der Schützenbruderschaft St. Rochus Verth-Schwienhorst gewählt wurde auf der Mitgliederversammlung Bernhard Baune (l.), neben ihm Vorsitzender Michael Peperhove.
Zum Ehrenoberst der Schützenbruderschaft St. Rochus Verth-Schwienhorst gewählt wurde auf der Mitgliederversammlung Bernhard Baune (l.), neben ihm Vorsitzender Michael Peperhove. Foto: Pohlkamp

Die Schützenbruderschaft St. Rochus Verth-Schwienhorst bereitet sich auf ihr Schützenfest vom 28. Juni bis zum 30. Juni vor. Dazu trafen sich die Schützen zur Mitgliederversammlung auf dem Hof Möllers.

Zwei Tagesordnungspunkte beherrschten den Abend: Das diesjährige Schützenfest und die Ernennung von Bernhard Baune zum Ehrenoberst. 40 Jahre lang hat Bernhard Baune als „Chef der Kompanie“ die Kommandos gegeben, Reden gehalten und zusätzlich hat er ein halbes Jahrhundert lang im Vorstand die Vereinsarbeit mitgestaltet. Bereits im vergangenen Jahr war für ihn Schluss. Jetzt vom 28. bis zum 30. Juni übernimmt erstmals Sohn Michael Baune die verantwortungsvolle Aufgabe.

Beim Schützenfest ab Freitag, 28. Juni, wird für den amtierenden König André Jannemann ein Nachfolger gesucht. Darüber hinaus bietet der Verein an drei Tagen ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm auf dem Festgelände bei Franz-Josef Möllers an. Los geht’s am Donnerstag, 27. Juni, um 18 Uhr mit dem Kranzbinden bei Reinhard Möllers. Das Schmücken des Wagens folgt auf dem Hof Kuhlmann.

Mit einem Gottesdienst in der Kapelle des Rochus-Hospitals eröffnen die Rochus-Schützen am Freitag, 28. Juni, um 15 Uhr ihren Haupttag. Nach der Messe treten die Schützen am Rochus-Hospital zum gemeinsamen Abmarsch zum Festplatz an. Wenn Oberst Michael Baune die Vollständigkeit der Schützen festgestellt hat, starten diese um 16.30 Uhr mit dem Königsschießen. Parallel zum Königsschießen geht es ab 17 Uhr um den Pokal der Gastvereine. Mit einer Zeltparty ab 21 Uhr geht der Freitag zu Ende.

Am Samstag, 29. Juni, treffen sich die Schützen ab 17 Uhr auf dem Festgelände Möllers zur Einstimmung auf die um 18 Uhr beginnende Königsproklamation. Anschließend wird gemeinsam zu Abend gegessen, um danach gestärkt königlich zu feiern: Beim Festball dürfen Polonaise, Ehrentanz und Fahnenschlag natürlich nicht fehlen.

Ausgeruht können die Schützen am Sonntag, 30. Juni, weiterfeiern. Erst ab 15 Uhr geht es ins „Finale“: Mit einem Preisschießen mit Siegerehrung, mit einem bunten Nachmittag mit Kaffee und Kuchen sowie einem Kinderprogramm. Weil die ehemaligen Könige noch nicht geschossen haben, gibt es für sie ab 16 Uhr ein Pokalschießen.

An allen drei Tagen findet die Vereinsmeisterschaft in den verschiedenen Altersklassen statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6644608?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker