Für Kinder in Not
Unterstützer gesucht

Telgte -

Laufen, Walken oder Spazierengehen: Der Lauftreff des TV Friesen Telgte lädt zu einer Lauf-Sport-Aktion ein, mit der die Aktion Kleine Prinz unterstützt werden soll.

Sonntag, 02.06.2019, 16:34 Uhr aktualisiert: 02.06.2019, 21:04 Uhr
Der Lauftreff des TV Friesen Telgte lädt zu einer Lauf-Sport-Aktion ein, mit der die Aktion Kleine Prinz unterstützt werden soll.
Der Lauftreff des TV Friesen Telgte lädt zu einer Lauf-Sport-Aktion ein, mit der die Aktion Kleine Prinz unterstützt werden soll. Foto: privat

Mit einem Sponsoren-Projekt möchte der Lauftreff des TV Friesen Telgte das Engagement der Aktion Kleiner Prinz unterstützen. Am Samstag, 15. Juni, finden die Laufkurse für Anfänger und Fortgeschrittene nicht in Telgte, sondern beim „Hoffnungslauf“ am Warendorfer Emssee statt. Interessierte Telgter sind eingeladen, die Gruppe zu begleiten: als Spaziergänger, Walker oder Läufer. „Jeder Kilometer und jeder Teilnehmer zählen“, gibt Abteilungseiter Mirco Borgmann die Devise aus. „Denn 1000 Meter entsprechen mindestens einem Euro für Kinder in Not.“

„Es ist so einfach, Gutes zu tun. Man muss es nur machen“, sagt Lauftreffleiterin Bettina Worch , gemeinsam mit ihrem Kollegen Franz-Josef Wewer und Mirco Borgmann Initiatorin des Projekts. „Es ist eine tolle Gemeinschaftsaktion, die alle Kursteilnehmer und Lauftreff-Mitglieder miteinander verbindet. Denn an diesem Tag laufen wir für andere“, ergänzt Wewer. Die TV-Friesen-Abteilung möchte sich nicht nur darauf beschränken, selbst an den Start zu gehen. „Auch Sponsoren sind willkommen“, sagt Borgmann.

Das Prinzip ist einfach. Die Sparkasse Münsterland Ost als Hauptsponsor des Warendorfer Hoffnungslaufs gibt einen Euro für jeden Kilometer, den jeder einzelne Teilnehmer zurücklegt. „Man kann mit seiner Familie spazieren gehen, walken oder laufen – ganz egal“, erklärt der TV-Friesen-Abteilungsleiter. Die Strecken seien 1,5, drei und sechs Kilometer lang und könnten beliebig häufig bewältigt werden. „Jede Runde wird auf einem Zettel vermerkt, den man hinterher abgibt. Das Ganze kostet nichts. Niemand schaut aufs Tempo.“ Die aktuellen Laufkursteilnehmer sind ausdrücklich dazu eingeladen, Familienmitglieder und Freunde mitzubringen.

Der Lauftreff Telgte möchte noch etwas für Kinder in Not drauflegen und ist daher auf der Suche nach Sponsoren, die selbst an den Start gehen oder aber einen Laufanfänger (fünf Euro), Mittelstreckenläufer (zwölf Euro) oder Halbmarathonläufer (18 Euro) symbolisch unterstützen. „Auch andere Beträge sind möglich“, betont Borgmann. Jeder Läufer könne sich selbst weitere Sponsoren suchen, zum Beispiel seinen Arbeitgeber oder seine Großeltern. „Man kann, aber man muss nicht. Wir freuen uns über jeden, der sich uns anschließt und auf diese Art die Spendensumme erhöht“, ergänzt Bettina Worch.

Treffpunkt ist am Samstag, 15. Juni, um 13.20 Uhr das Gleis 2 des Telgter Bahnhofs. Übungsleiter in grünen Trikots stehen während der Aktion als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Zug bringt die Läufer um 13.32 Uhr nach Warendorf. Es entstehen Fahrtkosten von 3,50 Euro pro Person für Hin- und Rückfahrt. Zusätzlich werden um 14 Uhr Läufer, Walker und Spaziergänger am Parkplatz Lohwall (Fußgängerbrücke über die Ems) in Warendorf abgeholt, die mit dem Auto fahren möchten. Rückfahrt nach Telgte mit dem Zug ist um 15.13 oder 16.13 Uhr.

Nähere Informationen zum Sponsoren-Projekt, unter anderem die Bankverbindung, gibt es im Internet unter www.lauftreff-telgte.de, dort wird auch um Anmeldung gebeten. Interessierte Sponsoren und Läufer können sich per E-Mail an info@lauftreff-telgte.de wenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6660534?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker