Schützenfest in Vadrup
Michaela Knoblich ist „König der Damen“

Westbevern -

Beim Vadruper Schützenfest wurden zum guten Schluss auch noch die Damen- und die Jugendkönigin ermittelt.

Montag, 17.06.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 17.06.2019, 16:20 Uhr
Michaela Knoblich (M.) ist neue Königin der Damen im Vadruper Schützenverein. Merle Rotthowe (vorne l.) wurde Jugendkönigin. Mit im Bild Vorjahreskönigin Christine Plewe (r.).
Michaela Knoblich (M.) ist neue Königin der Damen im Vadruper Schützenverein. Merle Rotthowe (vorne l.) wurde Jugendkönigin. Mit im Bild Vorjahreskönigin Christine Plewe (r.). Foto: Niemann

„Ehre, wem Ehre gebührt“, hieß es auch am dritten und letzten Tag des diesjährigen Schützenfestes in Vadrup. Ehre wurde Michaela Knoblich als neuer „Königin der Damen“ und Merle Rott­howe als neuer Jugendkönigin zuteil.

Die Wettbewerbe waren eingerahmt in ein buntes Rahmenprogramm. Das Vogelschießen zur Ermittlung der Damenkönigin, das seit 1995 durchgeführt wird, ist fester Bestandteil im Schützenfest-Programm. Die Zahl der Teilnehmerinnen wächst von Jahr zu Jahr. Stets bildet sich eine lange Schlange am Schießstand. Michaela Knoblich setzte sich am Ende gegen ihre Mitkonkurrentinnen durch und konnte sich nach dem 405. Schuss als neue Damenkönigin feiern lassen. Sie erkor ihren Mann Gisbert zum Prinzgemahl. Michaela Knoblich tritt die Nachfolge von Christine Plewe an.

Merle Rotthowe machte mit dem 284. Schuss dem Holzvogel den Garaus und trat als neue Jugendkönigin die Nachfolge von Jasmin Lamping an.

Die neuen Würdenträger wurden vor einer großen Zuschauerzahl durch den ersten Vorsitzenden Reinhard Wendker mit den Insignien ausgezeichnet.

Um einen der drei Preise beim Familienwettbewerb zu gewinnen, mussten die Teilnehmer viel Geschick und volle Konzentration in den verschiedenen Disziplinen zeigen. Grund zum jubeln hatte insbesondere die Familien Maik Niese die für Platz eins eine Familienkarte für den Besuch im Zoo Münster mit Zoo-Führung erhielt. Die Familie Schwarzkopf konnte sich über eine Familienkarte zum Besuch des LWL-Naturkundemuseums in Münster freuen. Und die Familie Reckermann schließlich gewann eine Familienkarte fürs Kanufahren an der Pleistermühle.

Der Familiennachmittag war mit Eisenbahnfahren, Ponyreiten und vielem mehr ausgefüllt. Kaffee und Kuchen gab es im Festzelt.

Beim Bierkönigschießen am Vortag schoss Thorsten Luttermann den linken Flügel sowie den Rumpf ab und durfte sich über 40 Liter kühles Blondes freuen, Fabian Blömeke (Krone) und Thorsten Severt (rechter Flügel) über je zehn Liter.

Reinhard Wendker ging in seinen Worten auch noch auf den Schützenball im Festzelt mit der „Musikband Fernandos Express“ ein. „Es herrschte eine tolle Stimmung, zu der alle Gäste beigetragen haben. Ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergessen wird. Wir haben drei tolle Schützenfesttage mit viel Sonnenschein und nur ein paar ,Freudentränen von oben‘ erlebt, die von der Spannung her und vom Ablauf mit seinen vielfältigen Programmangeboten zu einer runden Sache geworden sind“, freute sich der Vorsitzender. „Mein Dank gilt allen, die sich in der Vorbereitung und bei der Durchführung dieses Events in ,Wiegerts Büschken’ eingebracht haben. Nur mit einer tollen Mannschaft lässt so eine Drei-Tages-Veranstaltung stemmen. Phänomenal, was der Vadruper Fanfarenzug wieder geleistet und zum guten Gelingen unseres Schützenfestes beigetragen hat.“

Mit dem Spielen der Nationalhymne klang das Schützenfest 2019 des Vadruper Schützenvereins aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6700147?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker