Bürgerschützenverein Westbevern-Dorf
Ende der Festtage

Westbevern -

Mit der Proklamation des neuen Königspaares Alfons und Monika König, dem Fahnenschlag zu Ehren der neuen Majestäten, dem Festumzug durch das Dorf sowie dem Königsball wurden die drei Festtage des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf feierlich beschlossen.

Sonntag, 23.06.2019, 14:58 Uhr aktualisiert: 23.06.2019, 15:38 Uhr
Könige und Hofstaat des Bürgerschützenvereins 2019 (v.l.): Andreas und Nadine Riemann, Johannes und Maria Weiligmann, Johannes und Gertrud Riemann (Kaiserpaar), Marion und Reinhard kleine Schlarmann (Königspaar 2018), Alfons und Monika König (neues Königspaar) Reinhard und Silvia Riemann, Klemens und Hildegard Weiligmann sowie Josef und Mechthild Weiligmann.
Könige und Hofstaat des Bürgerschützenvereins 2019 (v.l.): Andreas und Nadine Riemann, Johannes und Maria Weiligmann, Johannes und Gertrud Riemann (Kaiserpaar), Marion und Reinhard kleine Schlarmann (Königspaar 2018), Alfons und Monika König (neues Königspaar) Reinhard und Silvia Riemann, Klemens und Hildegard Weiligmann sowie Josef und Mechthild Weiligmann. Foto: Niemann

Dem Betrachter bot sich ein eindrucksvolles Bild, als die Schützenbrüder, Schützinnen sowie die Mitglieder der Ehrengarde, Damen-, Jugend- und Zwergengarde, eingerahmt vom Vadruper Fanfarenzug und dem Musikzug Westbevern-Dorf, Spalier standen, während die neuen Regenten durch den zweiten Vorsitzenden Cornelius Weiligmann mit den Insignien ausgezeichnet wurden. Das dreifache Horrido galt aber auch dem scheidenden Königspaar Marion und Reinhard kleine Schlarmann. „Ein Jahr, das sehr feucht und fröhlich begann, geht nun zu Ende. Gemeinsam mit eurem tatkräftigen Hofstaat habt ihr den Bürgerschützenverein hervorragend vertreten und bei vielen Anlässen gezeigt, das ihr ordentlich mitfeiern könnt“, hob Cornelius Weiligmann lobend hervor. „Wir haben schöne Schützenfesttage mit viel Spannung bei den Wettkämpfen, Begeisterung bei den Kindern und Jugendlichen bei den Geschicklichkeitsspielen erlebt. Die Beteiligung war an allen drei Tagen hervorragend. Und das auch noch bei nahezu idealem Wetter. Ich danke allen Helferinnen und Helfern, die wieder einmal für ein rundherum gelungenes Schützenfest 2019 beigetragen haben“, betonte der zweite Vorsitzende.

Zu Ehren der neuen Majestäten führten Andreas Terborg, Mechthild Wessler, Nico Weilke, Pia Holtmann, Silvia Markfort, Melanie Brockmann, Nils Hahn, Sven Kappelhoff, Thomas Przybilla, Tibor Ackermann, Tanja Schulze Relau, Jan Wietkamp, Paula Everwin, Constantin Weilgmann und Lucy Riemann den Fahnenschlag aus. Anschließend wurden die Gewinner und Platzierten der Schießwettbewerbe ausgezeichnet.

Ergebnisse des Plakettenschießens

Beim Plakettenschießen unter 45 Jahre siegte René Hülsmann (Gold) vor Jans Gronhoff (Silber) und Hendrik Schlunz (Bronze). Beim Plakettenschießen über 45 Jahre siegte Josef Strotmeier (Gold) mit 47 Ringen vor Werner Baumkötter (Silber) mit 45 Ringen und Reinhard Riemann (Bronze) mit 43 Ringen. Im Damenpokal holte sich Katharina Bockelstein Gold mit 45 Ringen vor Christina Schulze - Relau (Silber) mit 44 Ringen und Lisa Rüther (Bronze) mit 44 Ringen. Beim Kordelschießen gewann Lisa König Gold mit 29 Ringen vor Helena Minnebusch (Silber) mit 28 Ringen und Raphael Roeßmann (Bronze) mit 27 Ringen. Beim Jugendpokal gewann Lukas Strotmeier Gold mit 46 Ringen vor Nils Hahn (Silber) mit 44 Ringen und Julius Hüttmann (Bronze) mit 36 Ringen.

...

Nach der feierlichen Proklamation und dem Präsentiermarsch zu Ehren der neuen Majestäten folgte der Umzug durch das Dorf begleitet vom Vadruper Fanfarenzug unter Leitung von René Hülsmann sowie dem Musikzug Westbevern-Dorf unter Leitung von Dirigent Jürgen Schäfer. Der Königsball im Festzelt mit der Live-Band „Törn on“ beendete drei Schützen(Volks)festtage rund um die Bever.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6716215?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Wie viel Lärm ist für Anwohner zumutbar?
Ob auf diesem Parkplatz an der Ostbeverner/Einener Straße eine Garage für zwei Feuerwehrfahrzeuge gebaut werden darf, damit beschäftigte sich am Montag das Oberverwaltungsgericht Münster.
Nachrichten-Ticker