Planungsausschuss
„Baugebot“ ein Thema

Telgte -

Ein „Baugebot“ wollen die Grünen für unbebaute Grundstücke in Telgte geprüft haben.

Dienstag, 25.06.2019, 11:00 Uhr
In Telgte fehlt Bauland, andererseits gibt es unbebaute Grundstücke.
In Telgte fehlt Bauland, andererseits gibt es unbebaute Grundstücke. Foto: Biniossek

Die nächste Sitzung des Ausschusses für Planen und Bauen, Umland und Umwelt findet am Donnerstag um 17 Uhr im Rathauses statt. Gegen 18 Uhr erhalten Bürger die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Auf der Tagesordnung steht auch ein Antrag der Grünen zum Thema unbebaute Grundstücke. Die Verwaltung soll beauftragt werden zu ermitteln, wie viele unbebaute Baugrundstücke es im Stadtgebiet gibt. Zudem will die Fraktion wissen, welche Schritte unternommen wurden, um diese einer Bebauung zuzuführen. Außerdem soll die Verwaltung Stellung beziehen, wie sie die Möglichkeiten eines „Baugebotes“ einschätzt.

„In Telgte benötigen wir schnellstmöglich mehr bezahlbaren Wohnraum in guter Qualität. Neben den Bemühungen, neue Baugebiete zu erschließen muss jedoch auch der Blick auf die bisher unbebauten Grundstücke gerichtet werden“, sagt Marian Husmann für die Fraktion. Mit dem Instrument des Baugebotes, das auch der deutsche Städtetag unterstützt, könnten die Eigentümer zur Bebauung verpflichtet werden, wenn nicht zwingende Gründe entgegenstehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6720445?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Christoph Metzelder als Praktikant beim SC Preußen Münster
Aufsichtsrat und Praktikant in Personalunion: Christoph Metzelder.
Nachrichten-Ticker