Gottesdienst am ungewöhnlichen Ort
Familienmesse im Zelt der Stadtranderholung

Im Zelt der Stadtranderholung wurde am Sonntagmorgen ein Gottesdienst gefeiert, und etliche Gläubige nahmen teil.

Sonntag, 21.07.2019, 18:06 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 16:15 Uhr
Gottesdienst am ungewöhnlichen Ort: Familienmesse im Zelt der Stadtranderholung

Ein ungewöhnlicher Ort für eine Messe: Bierzeltgarnituren statt Kirchenbänken und hinter dem Altar keine Wand, sondern ein freier Blick auf die vielen Buden der Stadtranderholung. Gut 200 Menschen folgten der Einladung von einem Bündnis aus Betreuern der Stadtranderholung, der Kinderkirche St. Marien und des Familienausschusses der Gemeinde. Eine Woche lang bereiteten die Kinder der Stadtranderholung den Familiengottesdienst in einem Workshop in vielen kleineren Einheiten vor. „Die Kinder haben ein Altartuch gestaltet und bunte Freundschaftsbänder geknüpft“, erklärt Andrea Ebel, die den Gottesdienst mit organisierte. Das Organisationsteam hatte den Vormittag unter das Motto „Freundschaft“ gestellt. Ebenfalls neu bei der Gottesdienst-Premiere im Zelt: Das circa vier Meter hohe und bunt bemalte Holzkreuz, das die Kinder gestalteten und das hinter dem improvisierten Altar thronte. „Schön, dass ihr uns eingeladen habt“, freute sich Propst Dr. Michael Langenfeld. Der eigentliche Familiengottesdienst in der Clemenskirche entfiel.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6795312?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker