Taubenzüchter ehren ihre Sieger
Podeswa landet ganz vorne

Telgte -

Reinhold Podeswa ist erfolgreichster Züchter der Reisevereinigung Telgte. Anlässlich des Sommerfestes des Vereins wurde er geehrt.

Mittwoch, 31.07.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 01.08.2019, 13:28 Uhr
Als Meister der Brieftauben ließ sich Reinhold Podeswa (Mitte) feiern, hier im Kreise der Brieftaubenzüchter, zusammen mit dem Vorsitzenden der Reisevereinigung Telgte, Dieter Krüger (vorne, links) und dem Vorjahressieger Dr. Reinhard Wiemann, der den Pokal überreicht.
Als Meister der Brieftauben ließ sich Reinhold Podeswa (Mitte) feiern, hier im Kreise der Brieftaubenzüchter, zusammen mit dem Vorsitzenden der Reisevereinigung Telgte, Dieter Krüger (vorne, links) und dem Vorjahressieger Dr. Reinhard Wiemann, der den Pokal überreicht. Foto: Pohlkamp

Reinhold Podeswa ist erfolgreichster Züchter der Reisevereinigung Telgte. Anlässlich des Sommerfestes des Vereins wurde er geehrt. Er errang mit seinen Brieftauben in der Saison fast alle Preise. Die fünf erfolgreichsten Vögel aus seinem Schlag haben zusammen 20 691 Kilometer bei 13 Einsätzen zurückgelegt. Von 65 möglichen Preisen gewann Podeswa mit diesen „Top 5“ immerhin 58. Zuletzt gönnte er seinen Tauben eine Schonzeit: „Das hat sich gelohnt,“ freute sich der erfahrene Brieftaubenzüchter bei der Übergabe des Pokals.

Den zweiten Platz in der Gesamtklasse belegte Alfons Aubke aus Ostbevern. Seine fünf besten Tauben legten 19 296 Kilometer zurück und errangen 51 Preise. Platz drei eroberten Heinz und Heiner Peters (Ostbevern). Ihre besten fünf Brieftauben flogen zusammen 17 266 Kilometer und holten 51 Auszeichnungen.

In den vier Brieftaubenklassen sicherte sich Reinhold Podeswa alle ersten Plätze: Die beste weibliche Taube legte bei 13 Etappen 4339 Kilometer zurück und gewann zwölf Preise. Die beste männliche Taube brachte es auf 4191 Kilometer (zwölf Preise). Die beste jährige männliche Taube flog 3517 Kilometer (zehn Preise), und die beste jährige weibliche Taube kam auf insgesamt 3759 Kilometer und elf Preise.

Zwischen dem 27. April und dem 22. Juli gab es 13 Alttierflüge. Durchschnittlich legten 700 Tauben Distanzen zwischen 170 und 520 Kilometer – bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h – zurück. Dass dieses möglich ist, verdanken die „Renner der Lüfte“ ihrer von Natur aus erstklassigen Orientierungsfähigkeit und ihrem Heimfindevermögen.

Die Züchter der Reisevereinigung Telgte bereiten ihre Vögel auf die Distanzflüge durch ein spezielles Training vor. So sei es möglich, dass die Brieftauben Entfernungen von über 500 Kilometern bei einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h zurücklegen können.

Bevor die Tauben zu ihrem Entfernungsflug starten, werden sie über ein spezielles System registriert. So können die Ankunftszeiten funkuhrgenau gemessen und gespeichert werden.

Die etwa 35 in der Reisevereinigung zusammengeschlossenen Züchter bringen ihre Tauben zur Einsatzstelle Telgte, wo sie in einem mit Wasser und Futter ausgestatteten Kabinenwagen zum Abflugort gebracht werden. „Es wird auf das richtige Wetter geachtet, damit die Tiere auf den weiten Flug optimal vorbereitet sind“, so Vorsitzender Dieter Krüger . „In den vergangenen Wochen haben wir aufgrund der hohen Temperaturen eine Flugpause für die Tauben eingelegt.“ Denn aufgelassen werde natürlich nur, wenn zuvor auch Wetterdienste und ausgebildete Flugleiter grünes Licht geben würden.

Auf ihren Flügen müssen sich die Brieftauben immer wieder Herausforderungen stellen: Windräder, Hochspannungsleitungen, unerwartete Winde und ganz besonders Greifvögel stellen eine Gefahr dar. „Dennoch,“ so Dieter Krüger, „halten sich die Verluste in Grenzen.“

Die Nachwuchsförderung ist auch bei der Reisevereinigung immer wieder ein Thema. Vorsitzender Dieter Krüger machte deutlich, dass der Verein junge Menschen an das Brieftaubenwesen heranführen wolle. Nachwuchszüchter werden zum Beispiel dadurch geworben, dass sie das erste Zuchtpaar kostenlos erhalten.

Bereits Mitte August starten die Jungtiere zu ihren ersten Wettflügen. Die Siegerehrung mit Ausstellung findet als Jahresabschluss in der Einsatzstelle der Reisevereinigung am 16. November statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6816623?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Sechs Unbekannte verprügeln Jugendlichen
Staatsschutz ermittelt: Sechs Unbekannte verprügeln Jugendlichen
Nachrichten-Ticker