Konzertabend
Es darf und soll getanzt werden

Telgte -

In der Konzertreihe des Heimatvereins geht es am 27. August beim nächsten Musikabend nach Südamerika.

Donnerstag, 15.08.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 15.08.2019, 15:10 Uhr
Das Tango-Trio „Tango para vos“ mit Irene Müller-Schat, Dieter Kuhlmann und Gabi Giebel gestaltet am 27. August den nächsten Musikabend des Heimatvereins.
Das Tango-Trio „Tango para vos“ mit Irene Müller-Schat, Dieter Kuhlmann und Gabi Giebel gestaltet am 27. August den nächsten Musikabend des Heimatvereins. Foto: privat

In der Konzertreihe des Heimatvereins geht es beim nächsten Musikabend nach Südamerika. „Wer am 27. August um 19 Uhr in die Gaststätte Mittendrin kommt, den erwartet ein ganz besonderes Musikerlebnis“, ist Veranstalterin Gabi Giebel überzeugt.

Die lebendige Tango-Metropole Westfalen hat eine neues Tango-Trio: „Tango para vos.“ Mit Leidenschaft, Spielfreude und einem Hang zu sehnsuchtsvoller Traurigkeit gibt das Trio Tango-Klassikern ein neues Gewand, überschreitet aber auch die Grenzen des klassischen Tangos. Das Trio besteht aus den bekannten Musikerinnen Gabi Giebel (Akkordeon, Klavier, Gesang, Posaune) und Irene Müller-Schat (Querflöte, Gesang, Klavier) sowie Dieter Kuhlmann, der die Musik mit dem sonoren Sound des Kontrabasses verbindet.

Wer den Klängen einfach nur lauschen möchte, kommt auf seine Kosten. Aber wer gerne tanzen möchte, ist mit seinen Tanzschuhen höchst willkommen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung des Heimatvereins ist kostenfrei. Mit diesem Abend endet für dieses Jahr die Veranstaltungsreihe, die nach Angaben der Organisatoren im Februar kommenden Jahres fortgesetzt werden soll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6849322?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Bahnsteig zu kurz für lange ICE
Zu kurz für lange ICE: Bahnsteig 4 im Hauptbahnhof
Nachrichten-Ticker