Verein „Zib – Zusammen ist besser“ auf Tour
Ein tierisches Vergnügen

Telgte/Westbevern -

Der Verein „Zib – Zusammen ist besser“ besuchte mit rund 75 Zugewanderten und Betreuern aus der Flüchtlingsarbeit das Wildfreigehege Nöttler Berg in Saerbeck.

Dienstag, 20.08.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 20.08.2019, 15:14 Uhr
75 Zugewanderte und etliche Betreuer aus der Flüchtlingsarbeit von Zib hatten bei einem Ausflug zu einem Wildfreigehege viel Spaß.
75 Zugewanderte und etliche Betreuer aus der Flüchtlingsarbeit von Zib hatten bei einem Ausflug zu einem Wildfreigehege viel Spaß.

Der Verein „Zib – Zusammen ist besser“ ist mit rund 75 Zugewanderten und Betreuern aus der Flüchtlingsarbeit zum Wildfreigehege Nöttler Berg nach Saerbeck gefahren. Gestartet wurde am Schulzentrum. In Westbevern kamen weitere Teilnehmer dazu. Am Tierpark gab es für die Kinder jeweils eine Tüte, mit der die verschiedene Tiere gefüttert werden konnten.

Die Teilnehmer des Ausfluges erlebten ein tierisches Vergnügen im Wildfreigehege Nöttler Berg, heißt es in einer Mitteilung. In dem großzügigen Waldgebiet mit vielen Spazierwegen leben etwa 40 Arten von Hoch- und Niederwild in natürlicher Umgebung. Wölfe, Damwild, Waschbären und freilaufende Ziegen kann man hautnah erleben. Neben den heimischen Arten wie Rotwild, Wildschweinen, Haushühnern, Ziegen, Schafen und Nerzen konnten auch fremdartige Tiere wie Bisons, Nandus, Alpakas und vietnamesische Zwerghängebauchschweine entdeckt werden. Die Tiere bewegen sich in dem weitläufigen Gelände in Tuchfühlung und auf Augenhöhe mit den Besuchern. „Ein ganz besonderes Erlebnis, insbesondere für die Kinder“, schreibt Betreuer Albert Vogt.

Abgerundet wurde der Ausflug mit einem Picknick im Wald, bevor es wieder zurück ging.

Zib sucht weiter Unterstützer und Helfer für die Aufgaben im Verein. Interessierte sollten eine Mail an info@zib-telgte.de schicken. Weitere Informationen gebe es zudem im Internet unter www.zib-telgte.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6862250?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker