Blumenwiesen im Telgter Stadtgebiet
10 000 Quadratmeter erblühen

Telgte -

Elf Blumenwiesen werden in diesen Tagen im Stadtgebiet auf rund 10 000 Quadratmetern Fläche angelegt.

Freitag, 30.08.2019, 18:00 Uhr
Christian Kemper von der Firma Schönhoff aus Glandorf fräste im Bereich Engeldamm/Mühlenkamp die Rasennarbe auf.
Christian Kemper von der Firma Schönhoff aus Glandorf fräste im Bereich Engeldamm/Mühlenkamp die Rasennarbe auf. Foto: Flockert

Die Stadt Telgte legt derzeit im Stadtgebiet elf Blumenwiesenflächen an. Gemeinsam mit der Nabu-Naturschutzstation Münsterland wurden diese Rasenflächen im Vorfeld als geeignete Flächen bewertet wurden, die zu einer Blühwiese umgewandelt werden sollen. Die Aussaatfläche ist insgesamt rund 10 000 Quadratmeter groß.

Zunächst wird die vorhandene Rasennarbe mit einer sogenannten Umkehrfräse gebrochen und somit ein Saatbeet für die Aussaat des Regiosaatgutes erstellt. Bei diesem Saatgut handelt es sich um eine Mischung, die sich aus Samen heimischer mehrjähriger Kräuter und Gräser zusammensetzt. Außerdem sei sie frei von Zuchtsorten, berichtet Ihno Gerdes von der Stadtverwaltung. Die mehrjährige Blumenwiesenmischung diene als Nahrung für Insekten, Wildbienen und Schmetterlingen.

Diese Maßnahme ist ein weiterer Baustein der Kooperationsvereinbarung unter dem Titel „Telgte blüht auf!“ mit der Naturschutzstation Münsterland. Ziel ist die Insektenförderung im Stadtgebiet. Die Entwicklung der Blumenwiesen, die wesentlich durch eine angepasste Mahd beeinflusst wird, wird ebenfalls durch die Mitarbeiter der Naturschutzstation fachlich begleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6886582?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Traktoren-Konvoi legt Verkehr in Münster lahm
Landwirte-Protest gegen Argarpaket: Traktoren-Konvoi legt Verkehr in Münster lahm
Nachrichten-Ticker