Erntedankfest im Wiewelhook
Kontakte und Brauchtum gepflegt

Westbevern -

Ein Erntedankfest feierten am Wochenende die Wiewelhooker.

Sonntag, 08.09.2019, 13:42 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 16:36 Uhr
Als Bienen verkleidet sorgte der Nachwuchs beim Wiewelhooker Erntedankfest mit einem passenden Lied für beste Unterhaltung.
Als Bienen verkleidet sorgte der Nachwuchs beim Wiewelhooker Erntedankfest mit einem passenden Lied für beste Unterhaltung. Foto: Niemann

Erntedank im Wiewelhook: Das heißt unter anderem, die gute Ernte feiern, Kontakte knüpfen und das Brauchtum pflegen. Das Erntedankfest hat seit 35 Jahren einen festen Platz im Terminkalkender. Auch bei der Neuauflage in der festlich geschmückten Scheune bei Margret und Volker Meier fanden sich wieder über 100 Alteingesessene sowie Neubürger ein. In lockerer Form wurde geklönt, gelacht, und es gab kleine Spiele. Zudem konnten sich alle an den Darbietungen von Kindern und Erwachsenen erfreuen.

Los ging es mit einer Aufführung des Nachwuchses. 25 Kinder, die sich entsprechend verkleidet hatten, sorgten für beste Stimmung. Sie sangen unter anderem das Bienen-Lied. Maren Rösmann hatte den Auftritt mit den Kindern einstudiert.

Nach Kaffee und Kuchen stand der beliebte Familienwettbewerb an. Ein Sketch gehörte auch zum Wiewelhooker Erntedankfest. Brigitte Holtmann und Mechthild Flechtker gaben eine Kostprobe in plattdeutscher Sprache zum Besten. Eine Kinderdisco gab es ebenfalls. Neu im Angebot war ein Weinstand. Für Verpflegung vom Grill war ebenfalls gesorgt.

Der Verein „Wiewelhooker Räuber“ hatte das Fest organisiert. Überschüsse der Veranstaltung werden für einen guten Zweck gespendet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6908907?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Ulf Schlien: Abschied von einem „unverwechselbaren Typen“
Präses Annette Kurschus hatte Ulf Schlien im Februar 2018 ins Amt eingeführt – nun hielt sie die Predigt beim Gedenkgottesdienst für den unerwartet verstorbenen Superintendenten.
Nachrichten-Ticker