Pfarrwallfahrt der Gemeinde St. Marien
Ein Kompass für das Leben

Telgte -

Auf verschiedene Arten und auf verschiedenen Wegen wallfahrteten rund 250 Mitglieder der Gemeinde St. Marien am Samstag nach Vinnenberg.

Sonntag, 22.09.2019, 10:38 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 08:22 Uhr
Auf einem Platz hinter der Klosterkirche feierten die rund 250 Teilnehmer der Pfarrwallfahrt einen Gottesdienst. Zuvor hatten sie sich kurz vor Vinnenberg getroffen und zogen die letzten Meter gemeinsam bis zur Kirche.
Auf einem Platz hinter der Klosterkirche feierten die rund 250 Teilnehmer der Pfarrwallfahrt einen Gottesdienst. Zuvor hatten sie sich kurz vor Vinnenberg getroffen und zogen die letzten Meter gemeinsam bis zur Kirche. Foto: Große Hüttmann

„Herr, wohin sollen wir gehen?“: Das Motto der bald zu Ende gehenden Wallfahrtssaison zog sich am Samstag wie ein roter Faden auch durch die Pfarrwallfahrt der Gemeinde St. Marien. Und um den rund 250 Teilnehmern, die sich in mehreren Gruppen und auf verschiedenen Wegen dem Ziel genähert hatten, zumindest symbolisch eine Hilfe beim Finden des richtigen Weges zu geben, hatten Propst Dr. Michael Langenfeld und Mitglieder des Organisationsteams an alle beim Start je einen Kompass überreicht.

Pfarrwallfahrt 2019 der Gemeinde St. Marien Telgte

1/31
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann
  • Foto: Große Hüttmann

Der aufgehenden Sonne wanderten Fußpilger am frühen Samstagmorgen entgegen. Nach einem Segen in der Kapelle machte sich eine Gruppe von rund zwei Dutzend Gläubigen auf die 17 Kilometer lange Strecke. Unterwegs gab es, genauso wie bei allen anderen Gruppen, Stationen, an denen der Leitgedanke der Pfarrwallfahrt aufgegriffen wurde.

Auf Rollen, ob mit Inlineskates oder auf dem Cityroller, startete wenig später eine kleinere Gruppe. Die meisten Teilnehmer kamen wieder mit dem Fahrrad. Mehr als 100 Personen fanden sich an der Wallfahrtskapelle in Telgte ein und radelten nach einem Segen in Richtung Vinnenberg. Eine weitere Gruppe machte sich mit über 40 Radfahrern von Westbevern aus auf den Weg. Zudem wurde ein Bus eingesetzt, und weitere Telgter und Westbeverner kamen mit Pkw nach Vinnenberg.

Von der Tischlerei Lienkamp aus legten alle Teilnehmer – begleitet von verschiedenen Fahnenabordnungen – gemeinsam das letzte Wegstück zurück.

Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Teilnehmer der Pfarrwallfahrt dann hinter der Klosterkirche im Freien einen Gottesdienst. Dabei ging Propst Dr. Michael Langenfeld in der Predigt auf das Motto ein. Musikalisch mitgestaltet wurde die Messe von einem Projektchor unter der Leitung von Kantor Michael Schmitt.

Ob Pizza oder Kuchen: Auf der Klosterwiese konnten sich die Wallfahrer danach stärken, bevor verschiedene Workshops angeboten wurden. Vom Chaosspiel bis zu Fluchtgeschichten, bei denen Geflüchtete von ihrem Weg erzählten, gab es acht verschiedene Angebote.

Auf recht reges Interesse stießen auch die Ergebnisse einer kleinen Internetumfrage im Vorfeld der Pfarrwallfahrt. Dabei waren die Gläubigen aufgerufen, beispielsweise zu sagen, was ihnen Orientierung im Leben gibt. Am meisten genannt wurden dabei unter anderen die Schlagworte Glaube, Familie und Bibel. Das „Wort des Lebens“ wurde ebenfalls gesucht: Liebe und „Ich bin bei euch alle Tage“ wurden dabei mehrfach benannt. Und nun wissen die Teilnehmer der Wallfahrt auch, wofür sich die Mehrheit der Umfrageteilnehmer unter anderem einsetzt: Gerechtigkeit und Umweltschutz sind die beiden Begriffe, die oft geklickt wurden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6947854?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker