Rundgang durch die Stadt bei Dauerregen
Spuren jüdischen Lebens in Telgte

Telgte -

Spuren jüdischen Lebens in Telgte suchten die Teilnehmer eines geführten Rundgangs.

Mittwoch, 02.10.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 02.10.2019, 14:32 Uhr
Auf die Suche nach Spuren jüdischen Lebens begaben sich die Teilnehmer des Rundgangs.
Auf die Suche nach Spuren jüdischen Lebens begaben sich die Teilnehmer des Rundgangs.

In Zusammenarbeit mit der „Tourismus + Kultur“ bot der Verein „Erinnerung und Mahnung Telgte“ einen Rundgang zu den Orten jüdischen Lebens in Telgte an.

Trotz heftigen Dauerregens waren 15 Interessierte der Einladung gefolgt. Unter der sachkundigen Leitung von Gertrud Stümper wurde die 400-jährige Geschichte jüdischen Lebens in Telgte erlebbar, die mit der nationalsozialistischen Verfolgung ein jähes Ende fand. Die Geschichte der jüdischen Familien insbesondere während der NS-Zeit wurde plastisch dargestellt. Die Orte der ehemaligen Synagogengebäude und Friedhöfe wurden, soweit zugänglich und angesichts der Wetterverhältnisse möglich, besucht.

Interessierte können die Stationen auf einem Flyer – erhältlich im Treffpunkt Telgte – oder auf der Internetseite des Vereins www.erinnerung-und-mahnung.de nachvollziehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6974010?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker