Entscheidende Mitgliederversammlung am 12. November
Braucht Telgte noch einen Stadtelternrat?

Telgte -

Löst sich der Stadtelternrat mangels Interesse auf? Dieses Damoklesschwert schwebt über der Mitgliederversammlung.

Montag, 14.10.2019, 18:00 Uhr
Anne-Katrin Schulte, Vorsitzende des Stadtelternrates, sorgt sich um die weitere Zukunft des Gremiums.
Anne-Katrin Schulte, Vorsitzende des Stadtelternrates, sorgt sich um die weitere Zukunft des Gremiums. Foto: Große Hüttmann

Ruhig ist es um den Stadtelternrat geworden: „Seit längerer Zeit beobachten wir, dass Eltern nur noch in geringem Umfang unsere regelmäßigen Termine wahrnehmen. Es scheint keinen Bedarf mehr für eine übergeordnete Vertretung von Eltern von Kindern im Alter von null bis 18 Jahren zu geben“, so der Eindruck der Vorsitzenden Anne-Katrin Schulte . „Dabei finden wir, dass eigentlich genügend Themen für Eltern mit Kindern und Jugendlichen buchstäblich auf der Straße liegen“, so ihre Stellvertreterin, Ann Hitchcock .

Aber die mangelnde Nachfrage ist das eine. Ein anderes Problem des Vorstandes, zu dem Gremium gehört auch Jörg Siegel als Kassierer, ist die bislang erfolglose Suche nach Nachfolgern. Dabei sind alle Vorstandsposten neu zu besetzen. „Wir sind wieder, wie schon einmal vor acht Jahren, an dem Punkt, dass wir, wenn sich niemand findet, den Stadtelternrat am Ende des Jahres als gemeinnützige Elterninitiative auflösen müssen“, so Anne-Katrin Schulte.

Damals hatte kurz vor der endgültigen Auflösung Anne-Katrin Schulte den Vorsitz übernommen und mit Unterstützung weiterer Vorstandsmitglieder die Arbeit fortgesetzt. Aber nun ist möglicherweise endgültig Schluss.

„Es wäre sehr schade, wenn es den Stadtelternrat nicht mehr gäbe“, so die einhellige Meinung des Vorstandes. Das Gremium biete für alle Eltern und Erziehungsberechtigten ein Forum zum Austausch über alle relevanten Themen. Hinzu kommen regelmäßige Angebote wie der Fahrradflohmarkt, Infoabende zu verschiedenen Themen und in Kooperation mit anderen Vereinen sowie die Organisation von Veranstaltungen für Familien.

Das wichtigste ist aber die beratende Stimme im Ausschuss für Jugend, Senioren, Sport und Soziales betonen die Vorstandsmitglieder. Hier habe der Stadtelternrat unmittelbar die Möglichkeit, die Anliegen der Eltern Politik und Verwaltung vorzutragen und damit die Familienfreundlichkeit in Telgte zu verbessern.

Der Stadtelternrat richtet sich aber nicht nur an die gewählten Elternvertreter der Kindertagesstätten und Schulen, sondern steht auch bei der Vorstandsarbeit allen Eltern und Erziehungsberechtigten in Telgte und Westbevern offen.

Mit der Mitgliederversammlung am Dienstag, 12. November, um 20 Uhr im Gasthof Seiling, zu der alle Eltern und Erziehungsberechtigten eingeladen sind, gibt es einen letzten Versuch, die Vorstandsposten an neue Verantwortliche weiterzugeben.

Wer sich für eine Mitarbeit interessiert, kann sich für weitere Informationen an Anne-Katrin Schulte, Mail: schulte.telgte@web.de, wenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6999699?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Besser an der Mensa parken
Rund um das Universitätsklinikum ist es alles andere als einfach, einen Parkplatz zu finden. Mehr als 10 000 Beschäftigte und Tausende Besucher steuern dass UKM täglich an.
Nachrichten-Ticker