Samstagspilgern
Tag im Zeichen des Dialogs

Telgte -

Auf dem Westfälischen Friedensweg war eine Gruppe der Pfarrgemeinde unterwegs.

Donnerstag, 17.10.2019, 13:26 Uhr aktualisiert: 18.10.2019, 12:52 Uhr
Die sogenannten Samstagspilger aus der Gemeinde St. Marien, die Gruppe ist offen für alle Interessierten, waren jetzt auf einem Teilstück des Westfälischen Friedensweges unterwegs.
Die sogenannten Samstagspilger aus der Gemeinde St. Marien, die Gruppe ist offen für alle Interessierten, waren jetzt auf einem Teilstück des Westfälischen Friedensweges unterwegs. Foto: Große Hüttmann

Wie vielfältig das Thema Dialog beleuchtet werden kann, das erfuhren die Teilnehmer des sogenannten Samstagspilgerns. Denn ein Vorbereitungsteam um Pastoralreferentin Petra-Maria Lemmen hatte das Ganze zum Leitgedanken gemacht. Gleichsam wie ein roter Faden zogen sich meditative Betrachtungen, der längste Dialog in der Bibel, aber auch Zeiten der Stille durch den Tag.

Nachdem die Gruppe aus der Pfarrgemeinde St. Marien in den vergangenen Jahren die verschiedenen Teilstücke der westfälischen Jakobswege erwandert hat, ist sie nun auf dem Westfälischen Friedensweg von Münster nach Osnabrück unterwegs. Konkret wurde das Teilstück von Ladbergen nach Natrup-Hagen, eine Strecke von rund 22 Kilometern, zurückgelegt. Mittags machte die Gruppe in Lengerich Station und wurde dort sehr gastlich im Gemeindehaus der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde empfangen.

Dabei erfuhren die Teilnehmer des Samstagspilgern dann auch etwas über einen besonderen Dialog. Denn im Juli 1645 traf sich in der Stadt eine illustre Delegation und führte dort Vorverhandlungen zum Westfälischen Frieden. Ergebnis dieses Dialogs der bis dato verfeindeten Parteien war am Ende das sogenannte „Lengericher Conclusum“, das zum ersten Mal im deutschen Reich ein Mitspracherecht aller Reichsstände in innen- und außenpolitischen Fragen markierte. Auf dem Gedanken des „Lengericher Conclusums“, in überregionalen Konfliktsituationen alle Betroffenen zu beteiligen, entstand letztendlich sogar der Zusammenschluss der Vereinten Nationen, erfuhren die Teilnehmer des Samstagspilgerns.

Das nächste Samstagspilgern auf dem Friedensweg findet am 4. April kommenden Jahres statt. Dann geht es von Natrup-Hagen nach Osnabrück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7005978?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Gefährdet Tesla die Batterieforschung in Münster?
Das neue Tesla Model Y soll auch in Brandenburg gefertigt werden.
Nachrichten-Ticker