Veranstaltung
Heimatverein lehrt einen das Gruseln

Telgte -

Am Dienstag, 29. Oktober, um 19 Uhr lädt der Heimatverein zu einem „humorvollen Gruseln“ in den Herdfeuerraum des Museums Religio ein.

Freitag, 18.10.2019, 15:00 Uhr
Laden zu einem außergewöhnlichen Filmkonzert ins Museum Religio ein, das der Heimatverein in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern auf die Beine gestellt hat: (v.l.) Anja Kreysing, Ursula Große Jäger und Margarete Große Kleimann.
Laden zu einem außergewöhnlichen Filmkonzert ins Museum Religio ein, das der Heimatverein in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern auf die Beine gestellt hat: (v.l.) Anja Kreysing, Ursula Große Jäger und Margarete Große Kleimann. Foto: Pohlkamp

Der Stummfilmklassiker „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ aus dem Jahr 1920, begleitet von der zweiköpfigen Band „Neoschall“, und spontan von Besuchern erzählte gruselige Geschichten sollen für Nervenkitzel und beste Unterhaltung sorgen: Am Dienstag, 29. Oktober, um 19 Uhr beginnt dieses „humorvolle Gruseln“ im Herdfeuerraum des Museums Religio. Der Heimatverein und die Münsteraner Filmspezialisten von „Schwarz-weiß ist die bessere Farbe“ laden zu diesem besonderen Abend ein.

Bereits vor einem Jahr feierte diese Art der Heimatgeschichte(n) eine gelungene Premiere. Die Münsteraner Klangkünstlerin und Kuratorin sowie Lehrerin am Telgter Gymnasium, Anja Kreysing , freut sich, dass dieses Filmkonzert vom Heimatverein wieder in das Jahresprogramm aufgenommen wurde. Gemeinsam mit den beiden Vorsitzenden Margarete Große Kleimann und Ursula Große Jäger stellte sie das zugrundeliegende Konzept vor.

„Wir möchten mit diesem Projekt dazu beitragen, alte Münsterländer Traditionen wieder zu beleben und zu einem Abend mit wohligem Schauder einladen, an dem sich Sagen und Spökenkiekereien der heimischen Bevölkerung mit Stummfilmkunst treffen, die wiederum im zeitgenössischen Stil live begleitet wird“, sagt sie.

Wer einmal etwas Gespenstisches oder Schauriges erlebt hat, der hat hier die Möglichkeit, seine Geschichte einem sicherlich sehr interessierten Publikum zu erzählen, wünschen sich die Veranstalter auch junge Besucher, die Spaß haben, ihre ganz persönliche schaurige Story auszuplaudern.

Das Besondere an diesem Abend sei, so Anja Kreysing, dass dieser Film – ein Klassiker der Schwarz-weiß-Ära – live vom Recklinghäuser Duo „Neoschall“ begleitet werde. Die Musiker Bernd Kortenkamp und Johannes Dolezich, die bereits seit mehr als 30 Jahren zusammenarbeiten, seien nicht nur virtuos, sondern regelrecht brillant. Anna Kreysing schwärmt für die Kombination von Stummfilm und Livemusik: „Sie vereint den Sinn für das Skurrile und für einen feinen Humor. Das trägt dazu bei, dass dieses Filmkonzert nicht gerade bierernst vonstatten gehen wird“, verspricht sie den Interessierten.

„Wir wünschen uns Besucher aus allen Generationen,“ so die beiden Vorsitzenden des Heimatvereins. Karten für die Veranstaltung gibt es an der Abendkasse. Der Eintritt beträgt sechs Euro, Mitglieder des Heimatvereins zahlen zwei Euro weniger.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7005980?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Menschenhandel-Verdacht: Razzien in Nagelstudios
Razzia in der Windthorststraße am Mittwochabend
Nachrichten-Ticker