Gemeindefinanzierung 2020
Zuweisungen von 2,36 Millionen Euro

Telgte -

Zuweisungen in Höhe von 2,36 Millionen Euro will das Land im Jahr 2020 nach Telgte überweisen.

Mittwoch, 06.11.2019, 18:00 Uhr
Die Modellrechnung des Landes sieht vor, dass 2020 Zuweisungen in Höhe von 2,36 Millionen Euro in den Telgter Stadtsäckel fließen sollen.
Die Modellrechnung des Landes sieht vor, dass 2020 Zuweisungen in Höhe von 2,36 Millionen Euro in den Telgter Stadtsäckel fließen sollen. Foto: dpa

Die Kommunen in NRW sollen im Jahr 2020 Zuweisungen in Höhe von insgesamt 12,8 Milliarden Euro und damit rund 438 Millionen Euro mehr als 2019 erhalten. Das sieht die am Mittwoch vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung veröffentlichte Modellrechnung für die Gemeindefinanzierung 2020 vor. Demnach sollen 2,36 Millionen Euro nach Telgte fließen.

Während sich Warendorf (4,7 Millionen Euro) und Ostbevern (2,1 Millionen Euro) über Schlüsselzuweisungen freuen können, geht Telgte in diesem Punkt komplett leer aus. „Das liegt an der aktuell hohen Steuerkraft, insbesondere an den hohen Gewerbesteuereinnahmen“, erklärt Kämmerer Stephan Herzig. „Würden die Steuereinnahmen sinken, bekämen wir auch wieder Schlüsselzuweisungen.“

1,45 Millionen soll die Stadt aus der allgemeinen Investitionspauschale erhalten. Hinzu kämen 608 000 Euro aus Schul- und Bildungspauschale, 245 000 Euro aus der Aufwands- und Unterhaltungspauschale sowie 60 000 Euro aus der Sportpauschale.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7046473?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker