Bürgerschützenverein Westbevern-Dorf
52. Königseiche gepflanzt

Westbevern -

Mitglieder des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf und natürlich das Königspaar pflanzten die 52. Königseiche.

Sonntag, 01.12.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 01.12.2019, 18:12 Uhr
Alfons König – hier beim Begießen der Königseiche – und Mitregentin Monika König (2.v.l.), das amtierende Königspaar des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf, setzten mit dem Pflanzen einer Königseiche eine Tradition fort.
Alfons König – hier beim Begießen der Königseiche – und Mitregentin Monika König (2.v.l.), das amtierende Königspaar des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf, setzten mit dem Pflanzen einer Königseiche eine Tradition fort. Foto: Niemann

Alfons König kehrte gerne an den „Tatort“ zurück, an dem er vor gut fünf Monaten mit einem Volltreffer – dem 462. Schuss – dem Königsadler hoch oben auf der Stange den Garaus gemacht hatte und sich als Schützenkönig des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf feiern lassen durfte. Zusammen mit seiner Mitregentin Monika setzte er am Samstagmittag eine Königseiche in die Erde.

Der Hofstaat unterstützte das Paar dabei kräftig, um die Eiche mit einer Höhe von 4,17 Meter fest zu „verankern“. Ein kräftiges Angießen und das Anbinden an einen Holzpfahl gehörten dazu.

Vor einigen Jahren hatte der Bürgerschützenverein junge Eichen erworben und diese im hinteren Bereich des Dorfplatzes in die Erde gesetzt. Von dort entnahmen die Schützen nun die Königseiche, um sie nur rund zehn Meter weiter neu zu pflanzen. Inzwischen ist es die 52. Eiche, die von Königinnen und Königen des Bürgerschützenverein auf dem Dorfplatz gepflanzt worden ist. Josef Sickmann hat alle Standorte genau registriert. Der Verein kümmert sich anschließend auch um die Pflege der Bäume. Geäußert wurde die Idee, die Königsbäume mit dem Namen der jeweiligen Majestät zu versehen.

Das Pflanzen war aber nur ein Teil der Aktion am Samstag. Pflegearbeiten mit dem Beschneiden des Wildwuchses und Säuberungstätigkeiten wurden vorgenommen.

Nach getaner Arbeit gab es eine Stärkung vor Ort. Am Abend hatte König Alfons König die Helfer eingeladen, die Eiche zu „begießen“.

Mit einem Stand mit Rosmarin-Kartoffeln ist der Bürgerschützenverein beim Vadruper Weihnachtsmarkt am Sonntag, 8. Dezember, vertreten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7101257?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Erste Fahrt im verlängerten „Rhein-Haard-Express“
Haben gut lachen im RE2 (von links): MdL Burkhard Jasper, Minister Reinhold Hilbers, Minister Hendrik Wüst und DB-Konzernbevollmächtigter Werner Lübberink. Da wissen sie noch nicht, dass sie verspätet in Osnabrück eintreffen werden.
Nachrichten-Ticker