Kolping-Gedenktag
700 Euro für Projekte in Indien

Telgte -

Ehrungen, ein gemütliches Beisammensein und Spenden für einen guten Zweck: Das alles stand beim Kolping-Gedenktag im Pfarrzentrum St. Clemens auf dem Programm.

Dienstag, 10.12.2019, 11:40 Uhr
Langjährige Mitglieder wurden bei einer Veranstaltung anlässlich des Kolping-Gedenktages gehrt.
Langjährige Mitglieder wurden bei einer Veranstaltung anlässlich des Kolping-Gedenktages gehrt.

Ehrungen, ein gemütliches Beisammensein und Spenden für einen guten Zweck: Das alles stand beim Kolping-Gedenktag im Pfarrzentrum St. Clemens auf dem Programm. Begonnen hatte die Veranstaltung mit einer Messe mit Trompetenbegleitung, die von Pfarrer Peter Drenker zelebriert wurde.

Bei der anschließenden Zusammenkunft begrüßte der Vorsitzende Werner Terwort die Anwesenden, insbesondere Pater Ephrem, Pfarrer Peter Drenker und drei indische Karmeliter-Ordensschwestern von der Loburg. „Zu ihnen besteht seit einigen Jahren eine sehr gute Verbindung“, heißt es in einer Mitteilung der Kolpingsfamilie.

Pater Ephrem berichtete über ein besonderes Hilfsprojekt im Südwesten Indiens in der Region Kerala. Sowohl der Pater als auch die Ordensschwestern stammen gebürtig von dort.

Die Kolpingsfamilie hatte sich bereits im Vorfeld dazu entschlossen, mit den Einnahmen und Spenden des Herbstkaffees und des Kolping-Gedenktages arme Landarbeiter und ihre Familien in dieser Region Indiens zu unterstützen. Mit dem Erwerb von einem kleinen Grundstück soll durch das Projekt ihre Existenz gesichert und verbessert werden. Zudem ist es das Ziel, den Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen. Über 700 Euro kamen für den guten Zweck zusammen, die auf direktem Wege das Zielgebiet erreichen sollen.

In diesem Zusammenhang wurde Pater Ephrem als neues Mitglied der Kolpingsfamilie aufgenommen und ihm die entsprechende Nadel angesteckt.

Zudem gab es etliche Ehrungen: Ernst Tillmann wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft, Paul-Heinz Jürgens und Werner Terwort für 50 Jahre, Reinhard Bruns, Josef Heuger, Willi Luttermann und Gerd Weyer für 60 Jahres sowie Karl Altefrohne, Anton Kapusta und Walter Remmer für 65 Jahre Treue geehrt. Die Ehrung von Werner Terwort übernahm der zweite Vorsitzende Bernhard Hewing. Er hob dessen Engagement für die Kolpingsfamilie hervor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7123054?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker