Gemeinsames Projekt in Telgte und Ostbevern
Pflanzaktion für den Natur- und Insektenschutz

Telgte -

Ein Pflanzaktion für den Natur- und Insektenschutz starten Landwirte, Jägerschaft und Raiffeisen.

Donnerstag, 19.12.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 23.12.2019, 19:29 Uhr
Gemeinsam wollen sie etwas für die Natur und den Umweltschutz tun: Die Landwirtschaftlichen Ortsverbände aus Telgte, Ostbevern und Mauritz/Handorf sowie die Hegeringe aus Telgte und Ostbevern (v.l.): Josef Niemann (Hegering Ostbevern), Markus Große Bockhorn (Hegering Telgte-Westbevern), Paul Verenkotte (Landwirte Ostbevern), Reinhard Pröbsting (Geschäftsführer Raiffeisen Bever-Ems), Stefan Fartmann (Landwirte Telgte) und Ulrich Bußmann (Landwirte Mauritz/Handorf).
Gemeinsam wollen sie etwas für die Natur und den Umweltschutz tun: Die Landwirtschaftlichen Ortsverbände aus Telgte, Ostbevern und Mauritz/Handorf sowie die Hegeringe aus Telgte und Ostbevern (v.l.): Josef Niemann (Hegering Ostbevern), Markus Große Bockhorn (Hegering Telgte-Westbevern), Paul Verenkotte (Landwirte Ostbevern), Reinhard Pröbsting (Geschäftsführer Raiffeisen Bever-Ems), Stefan Fartmann (Landwirte Telgte) und Ulrich Bußmann (Landwirte Mauritz/Handorf). Foto: Pohlkamp

Landwirte und Jäger wollen zusammen mit Naturschützern im Frühjahr kommenden Jahres Hecken und Waldränder bepflanzen. Damit wollen die Initiatoren zur Biotopverbesserung und zum Insektenschutz beitragen. Bei der Aktion sollen alle Interessierten einbezogen werden.

Alle Naturschützer und an Naturschutz Interessierten haben bei diesem Projekt die Möglichkeit, kleine Bäume und Sträucher zu erwerben und sie dann an einem bestimmten Termin an noch nicht festgelegten Orten zu pflanzen.

Die Initiatoren des Projektes aus den Bereichen Landwirtschaft und Jägerschaft trafen sich jetzt bei Reinhard Pröbsting, Geschäftsführer der Raiffeisen Bever Ems und zugleich Leiter des Hegerings Telgte-Westbevern.

„Mit der Pflanzaktion wollen wir Waldränder und Heckensäume bereichern, ohne weitere landwirtschaftlichen Nutzflächen zu beanspruchen. So können die zugewiesenen Flächen an Vielfalt gewinnen und im Herbst den Vögeln und anderen Wildtieren Nahrung bieten“, betonten die Vertreter des Hegerings und der Landwirtschaftlichen Ortsverbände aus Telgte, Westbevern und Mauritz/Handorf.

Geplant ist diese Pflanzaktion im Februar oder März. Der Termin ist wetterabhängig.

Vorher sind noch einige Vorbereitungen notwendig. Voraussetzung für die genaue Festlegung der Pflanzstellen ist die Bereitschaft der Grundstückseigentümer, Nachpflanzungen zu erlauben. „Es wird nur dort gepflanzt, wo es die Betreffenden auch ausdrücklich wünschen“, betonen die Initiatoren. Natürlich hoffen die Vertreter der Landwirtschaftlichen Ortsvereine, vertreten waren sie durch Stefan Fartmann (Telgte), Ulrich Bußmann (Mauritz/Handorf) und Paul Verenkotte (Ostbevern), dass sich viele Berufskollegen melden und Pflanzbereiche zur Verfügung stellen.

Die Gesamtkoordination hat die Raiffeisen Bever-Ems übernommen. In der Zentrale des Unternehmens im Kiebitzpohl laufen die Fäden zusammen, und dort werden zudem die Sammelbestellungen angenommen. Angeboten werden rund 20 verschiedene Pflanzenarten. Die Größe der meist dreijährigen Pflanzen beläuft sich auf 80 bis 120 Zentimeter. Erworben werden können die jungen Bäume oder Sträucher bundweise zu je 25 Stück.

Privatpersonen, die Pflanzen erwerben und diese für die Aktion zur Verfügung stellen oder sich beteiligen möchten, sind willkommen. Bestellungen und Anmeldungen nehmen bis zum 28. Februar Christian Kubea, ✆ 93 21 32, und Sandra Greiwe, ✆ 93 21 33, im Raiffeisenmarkt entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7143364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker