Heilige Drei Könige ziehen durch Westbevern
„Immer wieder ein schönes Erlebnis“

Westbevern -

Rund 5800 Euro haben die Heiligen Drei Könige in Westbevern gesammelt.

Sonntag, 05.01.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 14:22 Uhr
Ein buntes Bild bot sich am Samstag in Westbevern. 78 Sternsinger machten sich im dortigen Seelsorgebezirk auf den Weg. Neben den Geldspenden für den guten Zweck durften sie sich über viele Süßigkeiten freuen.
Ein buntes Bild bot sich am Samstag in Westbevern. 78 Sternsinger machten sich im dortigen Seelsorgebezirk auf den Weg. Neben den Geldspenden für den guten Zweck durften sie sich über viele Süßigkeiten freuen. Foto: Niemann

„Ich bin zum zweiten Mal dabei. Und ich habe Spaß den Familien Neujahrsgrüße zu überbringen und freue mich über die Spenden für die bedürftigen Kinder“, stellte Jakob Windhorst heraus. Der Achtjährige war einer von insgesamt 78 Kindern und Jugendlichen, die als Sternsinger verkleidet im Seelsorgebezirk Ss. Cornelius und Cyprian in Westbevern von Tür zu Tür zogen.

Das Gemeindegebiet war in 23 Bezirke aufgeteilt. Zwei bis vier Sternsinger waren pro Bezirk unterwegs. Neben den Mitgliedern der Messdienergemeinschaft waren auch Freunde und Bekannte dabei, die für eine insgesamt große Zahl an Sternsingern in diesem Jahr sorgten. Mehrere Fahrer chauffierten die Heiligen Drei Könige durch die Bauerschaften.

„Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis, dabei zu sein“, waren sich Justus und Constantin Weiligmann einig, die bereits vier beziehungsweise fünf Mal in ihren bunten Gewändern mitgemacht hatten.

Nach der Aussendungsfeier, die Pfarrer Günther Falkenberg in der St.-Anna-Kapelle gestaltete, machten sich die Kinder auf dem Weg. Zur Mittagszeit gab es eine Stärkung im Pfarrheim, die von der Küche des Rochus-Hospitals zubereitet worden war. Am Abend trafen sich alle zum Abschlussgottesdienst in der Kirche.

Henrik Mennemann, Mira Karrengarn, Henrike Zurloh und Tibor Ackermann hatten die Sternsingeraktion in Westbevern federführend vorbereitet. Margret Eickholt überprüft im Vorfeld die Gewänder und fertigt bei Bedarf auch neue an.

Rund 5800 Euro an Spenden kamen beim Besuch der Familien zusammen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7171279?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker