Kindertagesstätte „Lüttenland“ in Telgte
Kita-Start planmäßig am 10. Februar

Telgte -

Die Kindertagesstätte „Lüttenland“ nimmt am 10. Februar ihren Betrieb auf.

Mittwoch, 08.01.2020, 19:00 Uhr
Noch gibt es einiges zu tun. Auch wenn die Außenanalgen bis zum Start am 10. Februar nicht fertig werden, der Kita-Betrieb kann an diesem Tag aufgenommen werden.
Noch gibt es einiges zu tun. Auch wenn die Außenanalgen bis zum Start am 10. Februar nicht fertig werden, der Kita-Betrieb kann an diesem Tag aufgenommen werden. Foto: Flockert

Noch deutet – zumindest beim Blick auf die Außenanlagen – nicht viel darauf hin, dass die Kita „Lüttenland“ an der Georg-Muche-Straße am Montag, 10. Februar, wie geplant ihren Betrieb aufnimmt. Pfützen, Berge von Schotter und Erde, Container und ein Bauzaun prägen das Bild. Doch der Eindruck täuscht: Die Räumlichkeiten stehen kurz vor der Vollendung. „In der letzten Woche im Januar bekommen wir die neuen Möbel und die Einrichtung. Am 10. Februar geht es wie angekündigt los“, sagt Kita-Leiterin Jutta Schäfer .

Die derzeitige Übergangsgruppe, die mit 22 Kindern in der Turnhalle der „Emspiraten“ am Fürstendiek untergebracht ist, wird dort noch bis zum 31. Januar betreut. Dann hat diese Gruppe ein Woche Pause, ehe es am 10. Februar mit 47 Mädchen und Jungen in vier Gruppen im neuen Domizil an der Georg-Muche-Straße losgeht. „Im Laufe des Jahres werden es dann immer mehr Kinder“, berichtet Jutta Schäfer. Ab August soll das „Lüttenland“ dann mit 75 Kindern voll belegt sein.

Bis zum Start wird das Außengelände noch nicht gestaltet sein. „Das ist aber auch nicht so wichtig. Wichtig ist nur, dass die Räume fertig sind und dass wir die Kinder vernünftig betreuen können“, so die Leiterin. Die Außenanlagen würden dann im Frühjahr gestaltet. Man sei aber bemüht zumindest die Parkplätze bis zum 10. Februar anzulegen, damit die Eltern ihre Kinder auch bringen könnten.

Jutta Schäfer weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass die neue Kita nicht von Norden über die Georg-Muche-Straße angefahren werden kann. Vor dem dort aufgestellten Poller gibt es kaum Parkmöglichkeiten, so dass es zu einem Chaos käme, wenn viele Eltern ihre Fahrzeuge an dieser Stelle abstellten, um ihre Kinder von dort zu Fuß das restliche Stück zur Kita zu bringen. Wer seinen Nachwuchs mit dem Wagen zur Kita bringen muss, der muss über die Alverskirchener Straße nach Süden fahren und dann nach links in die Bauerschaft in Richtung Kita einbiegen und gelangt dann über den Grünen Weg dorthin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7178525?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker