Krimilesung mit Roland Jankowsky
„Overbeck“ – die Zweite

Telgte -

Zur Krimilesung „Wenn Overbeck (wieder) kommt“ – Kriminalgeschichten Teil II – mit Roland Jankowsky wird am 28. Januar eingeladen.

Sonntag, 19.01.2020, 16:33 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 12:22 Uhr
Roland Jankowsky präsentiert zum zweiten Mal in Telgte Kriminalgeschichten.
Roland Jankowsky präsentiert zum zweiten Mal in Telgte Kriminalgeschichten. Foto: VHS

Die Volkshochschule lädt am Dienstag, 28. Januar, um 19 Uhr in den Saal des Rochus-Hospitals zur Krimilesung „Wenn Overbeck (wieder) kommt“ – Kriminalgeschichten Teil II – mit Roland Jankowsky ein.

TV-Darsteller Roland Jankowsky kommt mit neuen schräg-kriminellen Shortstories in die Emsstadt. Seit 20 Jahren spielt er in der beliebten ZDF-Krimireihe „ Wilsberg “ den etwas speziellen „Kommissar Overbeck“, dessen Weg hauptsächlich von Fettnäpfchen gepflastert ist. Dennoch wählten die Zuschauer Jankowsky zum „Coolsten TV-Kommissar Deutschlands 2018“.

Roland Jankowsky, der Schauspieler hinter Overbeck, ist neben den Dreharbeiten seit einigen Jahren sehr erfolgreich mit seiner Krimilesung auf Tour. Hier pflastern weniger die Fettnäpfchen, sondern vermehrt Leichen den Weg. Im Jahr 2016 wählten die Zuschauer der Eifel-Kulturtage Jankowsky mit seiner Krimilesung zum Gewinner des Publikumspreises „Goldene Berta“.

Nach seinem erfolgreichen Auftritt im Februar 2019 wird Roland Jankowsky neue Kriminalgeschichten präsentieren. Alle Kurzgeschichten sind gekennzeichnet durch überraschende Wendungen, Wortwitz, groteske Situationen und enden unerwartet. Jankowsky ist ein exzellenter Vorleser.

Ein subtiles, für den Zuschauer sehr unterhaltsam zu beobachtendes Spiel zwischen Vorleser und Schauspieler entwickelt sich und macht Jankowskys Lesungen zu einem augenzwinkernden, spaßigen Erlebnis.

„...den finalen Dreh gab Jankowsky. Die Stimme klar und deutlich, wie gemacht für ein Hörbuch. Lokalkolorit durch Akzente, ein paar kleine feine Gesten, die den Humor unterstreichen – Jankowsky bietet einen der stimmungsvollsten Abende des Gießener Krimifestivals“, hieß es vor einiger Zeit in einer Tageszeitung.

Karten sind zum Preis von zehn Euro an der Abendkasse erhältlich oder können unter 0 25 04/21 53 bei der VHS-Geschäftsstelle Telgte reserviert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7203660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker