Wettbewerb am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium
Leidenschaftlich debattiert

Telgte -

Voller Engagement wurde beim Schülerwettbewerb „Jugend debattiert“ am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium diskutiert.

Dienstag, 04.02.2020, 16:58 Uhr aktualisiert: 05.02.2020, 14:48 Uhr
Am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium waren die verantwortlichen mit den Debattierkünsten ihrer Teilnehmer sehr zufrieden.
Am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium waren die verantwortlichen mit den Debattierkünsten ihrer Teilnehmer sehr zufrieden. Foto: Große Hüttmann

Miteinander diskutieren will gelernt sein. „Jugend debattiert“ ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb im Debattieren. Beteiligt hat sich daran auch das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium. Zunächst auf lokale Ebene. Mit 24 Schülerinnen und Schülern in zwei Gruppen in den Jahrgangsstufe neun und zehn.

Dabei erfuhren die Gymnasiasten, was Leistung, Fairness und Ausdauer bedeuten, wie wichtig und letztlich doch relativ Erfolge sind, und dass es vor allem um eins geht: Dabei sein, dran bleiben und eigene Grenzen überschreiten. Die begleitenden Lehrer des Gymnasiums, Ulrich Dinkelmeier und Michael Fuß, bescheinigten ihren Schülern in den Rededuellen gute Noten. Jede Leistung im Wettbewerb wurde nach vier Kriterien bewertet. Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft waren ausschlaggebend für den Erfolg.

In der Jahrgangsstufe neun nahmen zwölf Kandidaten teil. Die Themen wurden vom Gymnasium vorgegeben. Eine Jury hörte zu und vergab Punkte. „Soll an den Schulen ein Fach für ökologisches Verhalten eingeführt werden?“ war das erste Gesprächsthema. In der Finalrunde wurde über „Sollte eine Helmpflicht für Elektroroller eingeführt werden?“ diskutiert. Schulsieger wurde Jannis Post vor Marius Rolf, Marie Kleine Hörstkamp und Maya Brüske.

In der Jahrgangsstufe zehn wurden andere Themen behandelt: „Sollen Innenstädte für große Geländewagen – SUV – gesperrt werden?“ In der Finalrunde gab es das Thema „Sollen an unserer Schule Jugendoffiziere der Bundeswehr werben dürfen?“ Sieger wurden Simon Umfeld vor Tom Huesmann, Elsa Becker und Ben Boening. Die beiden Erstplatzierten haben sich für den Regionalwettbewerb am 19. Februar in Gronau qualifiziert: Für den neunten Jahrgang sind das Jannis Post und Marius Rolf, für den zehnten Simon Umfeld und Tom Huesmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7238792?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker