CDU-Fraktion will Tempo 70
Temposenkung soll Risiko minimieren

Westbevern -

Tempo 70 soll zukünftig auf einem Teilstück der Landesstraße zwischen Westbevern-Dorf und Ostbevern-Brock gelten: Das jedenfalls ist das Ziel eines Antrages der CDU-Fraktion.

Montag, 17.02.2020, 18:32 Uhr aktualisiert: 17.02.2020, 18:40 Uhr
Unter anderem den schweren Unfall im November nimmt die CDU-Fraktion zum Anlass, auf einem Teilstück der L 811 zwischen Westbevern-Dorf und Ostbevern-Brock eine Temporeduzierung zu fordern.
Unter anderem den schweren Unfall im November nimmt die CDU-Fraktion zum Anlass, auf einem Teilstück der L 811 zwischen Westbevern-Dorf und Ostbevern-Brock eine Temporeduzierung zu fordern. Foto: agh

Einen schweren Unfall Mitte November vergangenen Jahres sowie andere Risikofaktoren nimmt die CDU-Fraktion jetzt zum Anlass, eine Beschränkung der Geschwindigkeit auf 70 Stundenkilometer in einem Teilbereich der Landesstraße zwischen Westbevern und Ostbevern-Brock zu fordern.

"Unübersichtliche Stelle" und Verkehrsunfall

Konkret geht es um den Streckenabschnitt zwischen dem Ortsausgang Westbevern und dem Abzweig „Krumme Reck“.

„Zum einen gibt es an der unübersichtlichen Stelle in Höhe der Hofstelle Riehenhaar 2, die insbesondere durch die Kurve und den Wald auf beiden Seiten der Straße schlecht einsehbar ist, erheblichen Kreuzungsverkehr durch Radfahrer, PKW und landwirtschaftlichen Verkehr. Zum anderen hat es auf Höhe der Hofstellen Riehenhaar 1 und Kortenkamp 18 einen Verkehrsunfall gegeben“, heißt es in dem entsprechenden Antrag der Christdemokraten.

Einhaltung der Höchstgewindigkeit "wichtig"

Darüber hinaus sei ihrer Meinung nach immer wieder zu beobachten, dass an der Ortseinfahrt Westbevern-Dorf die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit auf Höhe des Ortsschilds wegen verschiedener Zufahrten sehr wichtig sei. „Auch hier kann die frühzeitige Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit positive Effekte erzeugen“, sind sich Christoph Boge und Dietmar Große Vogelsang in ihrer Begründung sicher.

Politisch beraten wird der Antrag am Donnerstag, 5. März, ab 17 Uhr im Rathaus anlässlich der nächsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7267833?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker