Generalversammlung des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf
Das Jubiläum fest im Blick

Westbevern -

Die Vorbereitungen auf die Feierlichkeiten anlässlich des 325-jährigen Bestehens, Vorstandswahlen und die Vorstellung des Veranstaltungsprogramms waren die Kernpunkte bei der Generalversammlung des Bürgerschützenvereins.

Sonntag, 01.03.2020, 14:08 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 17:08 Uhr
Der Vorstand des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf kann in bewährter Besetzung die Herausforderungen für 2020 angehen, in dessen Mittelpunkt das 325-jährige Bestehen des Vereins und das Schützenfest stehen (v.l.): Norbert Hüttmann, Cornelius Weiligmann, Reinhard kleine Schlarmann, Alfons König (amtierender Schützenkönig), Reinhold Laukamp und Thomas Ungruhe.
Der Vorstand des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf kann in bewährter Besetzung die Herausforderungen für 2020 angehen, in dessen Mittelpunkt das 325-jährige Bestehen des Vereins und das Schützenfest stehen (v.l.): Norbert Hüttmann, Cornelius Weiligmann, Reinhard kleine Schlarmann, Alfons König (amtierender Schützenkönig), Reinhold Laukamp und Thomas Ungruhe. Foto: Bernhard Niemann

Die Vorbereitungen auf die Feierlichkeiten anlässlich des 325-jährigen Bestehens, Vorstandswahlen und die Vorstellung des Veranstaltungsprogramms waren die Kernpunkte bei der Generalversammlung des Bürgerschützenvereins.

Für die daraus resultierenden Herausforderungen sieht der erste Vorsitzende Reinhard kleine Schlarmann den Verein solide aufgestellt. Der „Chef“ der 455 Mitglieder starken Bürgerschützen setzt weiter auf das Engagement der Mitglieder. Die Einsatzbereitschaft vieler Schützen stellte er heraus. Reinhard kleine Schlarmann ging in seinem umfassenden Bericht detailliert auf einige Punkte ein. Er stellte unter anderem die gute Beteiligung beim Schützenfest und anderen Veranstaltungen heraus.

Viele Gäste erwartet der Vorsitzende zum Jubiläum. Bei diesem Jahreshöhepunkt, der am 14. Juni auf dem Dorfplatz stattfindet, werden rund 20 Schützenvereine und etliche Musikzüge erwartet. Hinzu kommen viele weitere örtliche Vereine. Mit einem Sternmarsch wird die Jubiläumsveranstaltung eingeleitet.

Passend zum Event wird eine Festzeitschrift erstellt. Besondere Anstecknadeln mit dem Emblem des Bürgerschützenvereins sind bereits vorhanden und konnten erstmalig bei der Generalversammlung erworben werden. Mit einem Festkranz am Eingang zum Festplatz sollen die Gäste auch optisch auf das Jubiläum eingestimmt werden. Der Förderverein der Grundschule organisiert den Kaffee- und Kuchenverkauf.

Mit Genugtuung vernahmen die Mitglieder den Bericht von Schatzmeister Reinhold Laukamp, der solide Zahlen vorlegen konnte. Christoph König und Mats Wördemann als Kassenprüfer bescheinigtem ihm eine saubere Buchführung.

Das große Vertrauen in die Vorstandsarbeit wurde bei den Wahlen deutlich. In ihren Ämtern bestätigt wurden Cornelius Weiligmann (zweiter Vorsitzender), Norbert Hüttmann (erster Schriftführer), Thomas Ungruhe (Schützenoberst), Nadine Riemann (zweite Schatzmeisterin), Lukas Wördemann (Zugführer Ehrengarde) und Stefan Möllers (Zugführer Schützenzug). Neue Festausschussvorsitzende ist Anna Laukamp als Nachfolgerin von Norbert Weiligmann.

Zudem wurden jeweils für ein Jahr gewählt: Andreas Böcker, Edgar Laukamp und Stefan Wewelkamp (Fahnenoffiziere), Dagmar Wieler, Benedikt Austrup und Christina Schulze Relau (Adjutanten) sowie Jan Wietkamp (Jugendwart). Kassenprüfer sind Christoph König und René Hülsmann.

Die solide Finanzlage ermöglicht es, dass der Mitgliedsbeitrag bei 15 Euro stabil bleibt. Für die musikalische Untermalung der Generalversammlung sorgte der Musikzug Westbevern-Dorf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7303659?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker