Kegelclub „Gemischte Zwölf“ feiert 50-Jähriges
1020 Abende auf der Kegelbahn

Telgte -

Sein 50-jähriges Bestehen hat der Kegelclub „Gemischte Zwölf“ gebührend gefeiert.

Montag, 02.03.2020, 18:52 Uhr aktualisiert: 03.03.2020, 15:16 Uhr
Sie feierten das 50-jährige Bestehen ihres Kegelclubs „Gemischte Zwölf“: (sitzend) Margret und Günter Albrecht, (stehend v.l.) Renate Becks, Gudrun Börding, Karl Untiet, Anke und Eberhard Northoff, Gisela und Heinz Große Hüttmann und Dr. Fritz Becks.
Sie feierten das 50-jährige Bestehen ihres Kegelclubs „Gemischte Zwölf“: (sitzend) Margret und Günter Albrecht, (stehend v.l.) Renate Becks, Gudrun Börding, Karl Untiet, Anke und Eberhard Northoff, Gisela und Heinz Große Hüttmann und Dr. Fritz Becks. Foto: Pohlkamp

Aus einem besonderen Holz geschnitzt sind die Paare, die vor 50 Jahren beschlossen, ihr Familien- und Freizeitleben mit ihren Kindern gemeinsam zu gestalten und sich gleichzeitig sportlich auf der Kegelbahn zu betätigen. Sie gründeten am 1. März 1970 ihren Kegelclub auf der Kegelbahn bei Bracht und „tauften“ ihn auf „Gemischte Zwölf“.

An 1020 Kegelabenden hieß es: „Gut Holz!“ Jetzt – nach einem halben Jahrhundert – feierten sie ihr ganz persönliches Jubiläum mit einem bunten und abwechslungsreichen Tag. Sie zogen durch die Stadt, machten bei Kegelschwestern und -brüdern Genusspausen und hatten eine Menge Spaß. Ihr Jubiläumstag endete in der Gaststätte Bracht mit einem Abendessen.

Mit Stolz blicken die „Gemischten Zwölf“ auf dieses halbe Menschenleben zurück. Wer in der 100 Seite umfassenden Chronik des Kegelclubs blättert, stellt fest, dass es den Kegelschwestern und Kegelbrüdern immer wieder gelang, den Club zu einem festen Bestandteil der Freizeitgestaltung zwischen Familie und Beruf zu machen. Denn die „Gemischten Zwölf“ zeigten sich nicht nur als Sportler, sie liebten auch die Geselligkeit. 30 Jahre trafen sie sich alle 14 Tage auf der Kegelbahn, in den vergangenen 20 Jahren ließ man die Kugel „nur“ noch alle vier Wochen rollen. An den Kegel-Stadtmeisterschaften nahmen sie teil: Dreimal errangen sie den Stadtmeistertitel bei den gemischten Clubs, viermal wurden sie Vize-Stadtmeister. Der Erfolg des Clubs spiegelt sich auch in den rund 250 Naturkränzen und auf den zwei großen hölzernen Kegeln wider. Die Sieger des Königskegelns sind dort seit 1971 aufgeführt.

Neben dem Kegeln trugen auch mehr als 250 weitere kleinere und größere Feste und Fahrten zum Zusammenhalt bei. Trotz aller Leistungen nahmen die Freundschaft und die Geselligkeit immer einen hohen Stellenwert ein, was nicht hoch genug bewertet werden kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker