Fabian Ix, Judith Depner und Julian Volbracht holen Bronze bei „Jugend forscht“
Konzentrationsübungen mit Senioren

Telgte -

Fabian Ix, Judith Depner und Julian Volbracht vom Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium sind beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ auf dem Bronzerang gelandet.

Montag, 02.03.2020, 19:54 Uhr aktualisiert: 03.03.2020, 15:16 Uhr
Die MSMG-Schüler Julian Volbracht, Judith Depner und Fabian Ix (v.l.) mit Lehrerin Dorle Hermes.
Die MSMG-Schüler Julian Volbracht, Judith Depner und Fabian Ix (v.l.) mit Lehrerin Dorle Hermes. Foto: Franziska Ix

Das „ Jugend forscht “-Trio Fabian Ix, Judith Depner und Julian Volbracht vom Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium hat zum dritten Mal am Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ teilgenommen und zum dritten Mal einen Platz auf dem Treppchen erobert. Sie holten nach Rang zwei und drei erneut den dritten Platz.

Für die 15-Jährigen war es der erste Start in der Altersklasse 15 bis 21 Jahre. Erneut traten sie im Bereich Biologie an. Das Thema der drei Forscher war „Life Kinetik gegen das Altern“. Über Monate haben die Telgter Schüler im Seniorenheim Maria Rast mit sechs älteren Menschen Konzentrationsübungen gemacht und die Ergebnisse aufwendig ausgewertet. Beim Regionalwettbewerb in der Stadthalle Hiltrup mussten sie die Arbeit gegenüber einer Jury noch einmal erläutern und Fragen beantworten.

Dorle Hermes, die die Jufo-AG am MSMG, betreut, lobte: „Sie sind nun schon seit drei Jahren bei ,Jugend forscht’, und sie waren immer unter den ersten drei Platzierungen. Sie forschen sehr selbstständig und organisieren sich gut.”

Am 34. IHK-Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ haben 172 Schüler aus dem Münsterland mit 97 Projekten teilgenommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306675?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker