Vorversammlung des Schützenvereins Westbevern-Vadrup
Mit der Feier das Zirkusprojekt unterstützen

Westbevern -

Die Mitglieder des Vadruper Schützenvereins besprachen bei einer Vorversammlung die Details für das Schützenfest, das vom 5. bis 7. Juni stattfindet.

Sonntag, 08.03.2020, 10:44 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 13:24 Uhr
Die Mitglieder des Vadruper Schützenvereins besprachen bei einer Vorversammlung die Details für das Schützenfest, das vom 5. bis 7. Juni stattfindet.
Die Mitglieder des Vadruper Schützenvereins besprachen bei einer Vorversammlung die Details für das Schützenfest, das vom 5. bis 7. Juni stattfindet. Foto: Bernhard Niemann

Die neuen Majestäten ermitteln, ein buntes Rahmenprogramm genießen und darüber hinaus Gutes tun: Das alles beinhaltet das Schützenfest des Schützenvereins Westbevern-Vadrup, das vom 5. bis 7. Juni rund um die Vogel­stange in „Wiegerts Büschken“ stattfindet.

Rund drei Monate vor dem Jahreshöhepunkt herrschte bei einer Vorversammlung bereits erste Vorfreude unter den Schützenbrüdern. Der Vorsitzende Reinhard Wendker erläuterte den vom Vorstand ausgearbeiteten Ablauf der Drei-Tage-Veranstaltung.

Zu den Höhepunkten gehören wieder die Schießwettbewerbe. Aber auch für Familien und Kinder stehen diverse Wettbewerbe auf dem Programm. Die Umzüge durch Vadrup, die feierliche Proklamation, der Schützenball, die Messe im Festzelt, das gemütliche Kaffeetrinken sowie die musikalische Untermalung runden das Volksfest ab.

Mit der Unterstützung des Zirkusprojektes, das der Förderverein der Grundschule zusammen mit der Einrichtung durchführt, setzt der Schützenverein noch ein i-Tüpfelchen für die Kinder oben drauf. „Wir sehen uns in der Pflicht, einen Beitrag zu leisten, damit den Kindern der Grundschule dieses besondere Event möglich gemacht wird“, sagte Wendker bei der Versammlung und erhielt die einhellige Zustimmung der Teilnehmer. Die Idee: Fünf Euro pro Schulkind, das bei einem gemeinsamen Fototermin anwesend ist, sollen gespendet werden.

Das Schützenfest beginnt am 5. Juni um 16.30 Uhr mit einem Kaffeetrinken im Festzelt. Untermalt wird der Auftakt gesanglich durch den MGV Eintracht Vadrup. Danach schließt sich der Umzug zum Festzelt an, bevor der neue Ehrengardekönig ermittelt wird.

Der Samstag, zugleich der Haupttag des Festes, beginnt mit mit einer Messe. Mit dem Schießen der ehemaligen Könige geht es um 10.30 Uhr weiter. Beim Schießen um die Königswürde geht es um die Nachfolge von Sascha Markfort-Wiegert.

Es wird parallel dazu ein vielfältiges Rahmenprogramm geben. Angedacht ist auch eine Schlepper-Oldtimer-Ausstellung rund um den Schützenplatz. Der Frühschoppen auf dem Festplatz und ein Konzert des Vadruper Fanfarenzuges sowie das Vogelschießen zur Ermittlung der „Königin der Damen“ sind zentrale Punkte am dritten Tag. Zudem wird es einen Familiennachmittag geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7315952?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker